Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Aktuell

Unf(l)air bleibt unfair – Roeder Plakate müssen ab!

Norderstedt (em) In dieser Woche tauchten an mehreren Stellen in Norderstedt auf den Plakatierungsflächen zur Oberbürgermeisterwahl überdimensional große Plakate von Elke Christina Roeder auf. Erlaubt sind auf diesen Flächen lediglich A0 Plakate. Das Stadtmagazin berichtete, dass die Plakate unrechtmäßig dort hängen und entfernt werden müssen.

Nachdem an etlichen Stellen in den sozialen Medien von SPD Mitgliedern und Anhängern Zweifel an der Richtigkeit der Meldung geäußert wurde, veröffentlichen wir hier die Informationen, die dem Stadtmagazin direkt von der Pressestelle der Stadt Norderstedt übermittelt wurden:

Wie von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Norderstedt festgestellt worden ist, sind an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet Plakate mit dem Konterfei der OB-Kandidatin Elke Christina Roeder aufgehängt worden, für die in dieser Form keine Genehmigung vorliegt. Im Vorwege des Wahlkampfes waren für jeden einzelnen Plakatstandort die Regularien (Art, Platz und Größe der Plakate) genau festgelegt worden.

Der Gemeindewahlleiter hat sich mit dem SPD-Ortsverein Norderstedt, vertreten durch die Ortsvereinsvorsitzende Katrin Fedrowitz, in Verbindung gesetzt. Die Stadtverwaltung leitet ein Verwaltungsverfahren gegen den SPD-Ortsverein ein, das zum Ziel hat, dass die fraglichen Plakate entfernt werden beziehungsweise, dass Plakate in genehmigungsfähiger Größe verwendet werden. Weitere Details zu diesem laufenden Verfahren werden nicht genannt.

Foto: ©Elke Christina Roeder

norderstedt Aktuell
Navigation
Termine heute