Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | BoD

€ Autor Ulrich Grode stellt sich vor

Norderstedt (em/jj) … an dem einen Ende des Kanals im Jahr der Währungsreform geboren, später am anderen Ende studiert, etliche Jahre in der Mitte dieses Landes Deutsch, Geschichte, Wirtschaft und Politik unterrichtet, seit vielen Jahren auch mit dem Bleistift unterwegs ... so gestaltet sich das Leben von Ulrich Grode.

„Schreiben ist für mich ein subjektives Erkunden von Lebensweisen in einer Welt, deren Gewissheiten sich auflösen und deren Probleme uns jeden Tag nahegebracht werden, näher, als wir es manchmal aushalten können“, erklärt der Autor.

Woher kommen die Ideen?
Ulrich Grode lässt sich von allem inspirieren, was das Leben und seine Umgebung für ihn bereithalten. „Eigenes und fremdes Leben liefert mir die Bruchstücke, die ich neu zusammensetze. Beständig ist zum einen diese norddeutsche Landschaft, in der ich aufgewachsen bin und in der ich lebe, zum anderen der Bezug zu konkreten gesellschaftlichen Verhältnissen.“ In den ersten Jahren seines literarischen Schreibens war Ulrich Grode beruflich noch sehr eingespannt. „Ich begann mit kurzen Texten, Skizzen, Empfindungen, Gedanken, Beobachtungen und Erfahrungen.“ Frierender Atem (1994), Standvermögen (1995), Da siehst du, wer morgen zum Kaffee kommt (2000), und Himmel über Neumünster (2005) wurden als erste Werke veröffentlicht. „Seit 2012 kann ich mir die Zeit für längere Geschichten nehmen und habe mit Books on Demand den richtigen Partner für die Veröffentlichung gefunden.“ So war das mit Booker (2013) und Woanders, vielleicht (2015) zählen seitdem zu seinen Erfolgen. „Beim Schreiben denke ich meinen Personen nach und voraus. Manchmal halten sie sich an die Vorgaben, manchmal nicht. Dann war ich zu schnell. Geschichten brauchen Zeit. Wenn sich dann der letzte Satz nach gründlicher Befragung tatsächlich als der für diese eine Geschichte letzte zu erkennen gegeben hat, ein Titel gefunden, ein Cover entworfen, auch meine Lektorin mit allem einverstanden ist, freue ich mich, dass ich das bei BoD ganz schnell drucken und auch anderen Menschen zur Lektüre anbieten kann“, fasst der Autor zusammen.

Foto: Bereits in den 90er Jahren begann Autor Ulrich Grode mit dem Schreiben. Zunächst trug er kurze Texte, Skizzen, Empfindungen, Gedanken, Beobachtungen und Erfahrungen zusammen. Seit 2012 nimmt er sich ausgiebig Zeit für das Schreiben von längeren Geschichten. 2013 und 2015 veröffentlichte er seine Werke bei Books on Demand.

norderstedt BoD
Books on Demand GmbH
Books on Demand GmbH
In de Tarpen 42
22848 Norderstedt
Tel.: 040 / 53 43 35 -0
info (at) bod.de
www.bod.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen