Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | CDU

„Wie viel sind unsere Kinder wert?“

Norderstedt (em) Nachdem die CDU im September letzten Jahres einen Prüfauftrag für die Errichtung einer Kindertagesstätte im neu zu planenden Rathausanbau aufgegeben hat, kam nun die ernüchternde Mitteilung der Verwaltung. Zu teuer - zu unwirtschaftlich - zu viele Bedenken!

„Man kann es auch in einem Satz zusammenfassen“, so Peter Holle, CDU-Stadtvertreter und Antragsteller. „Die Verwaltung, allen voran das Amt für Schule, Sport und Kindertagesstätten, will es einfach nicht“. Alle vorgebrachten Argumente sind weder stichhaltig noch nachhaltig gedacht.“

Am meisten regt Holle auf, dass die Kosten in Höhe von 210.000 Euro inklusive Brandschutz, Außenspielfläche, Küche und Sanitärräume in keinem Verhältnis stünden und der Kindergarten nicht wirtschaftlich zu betreiben sei. Nach dem Willen der Verwaltung müssen Kinder nun also „wirtschaftlich“ sein und das nachdem die zuständige Amtsleitung es jahrelang versäumt hat, rechtzeitig für ausreichend Kapazitäten zu sorgen! Zudem werden gerade in der Lawaetzstraße Kinder für zwei Jahre in Container gepfercht, was die Stadt 240.000 Euro kostet.

Weitere Ungereimtheiten sind die wahllose Zugrundelegung eines angeblichen Außenbereiches von 92 m² und einer nur teilweisen Nutzung der zur Verfügung stehenden Flächen im Innenbereich, weshalb man nur 38 Kinder aufnehmen könne. Nimmt man die tatsächlichen Flächen, können sogar 60 Kinder angenommen werden, behauptet Holle. Auch war plötzlich keine Rede mehr von einer möglichen Kooperation mit der KiTa Storchengang. Dort könnten z. B. die Krippenkinder untergebracht werden, wenn es belegbare Bedenken aufgrund der höheren Stockwerke gäbe. Hier stellt sich jedoch die Frage, warum können andere Städte dies und warum funktioniert es in der Stettiner Straße (Ev. KiTa) in einem Gebäude mit 3 Stockwerken.

„Der Antrag aus dem letzten Jahr lautete ein tragfähiges Konzept vorzustellen und nicht fadenscheinige Argumente dagegen zu suchen“, so Holle abschließend. Die CDU wird auf jeden Fall dran bleiben.
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen