Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | CDU

Große Podiumsdiskussion zur Europawahl in Norderstedt

Norderstedt (em) Ob EU-Urheberrechtsreform, die Datenschutzgrundverordnung oder der Brexit, die Politik der Europäischen Union bewegt die jungen Menschen und führt zu lebhaften Debatten. Sehr zur Freude der Europa-Union-Norderstedt, die genau für dieses Interesse in Kooperation mit der Stadt Norderstedt eine Podiumsdiskussion für Schüler in der TriBühne am 14. März ausrichten wird.

Die Idee hierzu kam dem Vorstandsmitglied Patrick Pender, der selbst schon im EU-Parlament tätig war. „Der Austausch unter den Jugendlichen für und über die EU ist groß. Sie wollen aber in ihren Anliegen ernst genommen werden und ihre Stimme im Parlament auch vertreten sehen“, so Pender. Um dies im Rahmen der Veranstaltung sicherzustellen, hat man ein breites Spektrum an Parteien eingeladen. Zugesagt zur Podiumsdiskussion haben Niclas Herbst (CDU), Marc Timmer (SPD), Helmer Krane (FDP), Rasmus Andresen (Bündnis 90/Die Grünen), Marianne Kolter (die Linke), Gregor Voht (Freie Wähler) und Christian Waldheim (AfD). Damit sind auch viele EU-Spitzenkandidaten für Schleswig-Holstein unter den Teilnehmern.

Die Stadt Norderstedt unterstützt das Vorhaben tatkräftig. Oberbürgermeisterin Roeder wird selbst zur Eröffnung vor Ort sein und ein Grußwort halten. Das Programm für die Schüler reicht über den gesamten Vormittag hinweg. Es stehen vier Themenblöcke an, zu denen die Schüler Fragen eingereicht haben. Damit werden die Meinungen der Kandidaten zu Bildung, Digitalisierung, Klimawandel und Migration erfragt und debattiert. Im Anschluss wird auch die Möglichkeit bestehen, den Politikern nochmals direkt Fragen stellen zu können und sie persönlich kennenzulernen. Joachim Brunkhorst, Vorsitzender der Europa-Union-Norderstedt, ist begeistert von dem lebhaften Zuspruch, den die geplante Podiumsdiskussion bei den Schulen findet: „Die TriBühne mit ihren 750 Plätzen kriegen wir locker gefüllt. 30 Klassen mit ihren Lehrkräften sind angemeldet. Wir erwarten Schüler der Gemeinschaftsschulen und Gymnasien aus Norderstedt, Quickborn und Kaltenkirchen.“

Die Europa-Union-Norderstedt erhofft sich, damit der geringen Wahlbeteiligung vorzubeugen. Die jungen Leute können durch ihre kritischen Fragen am Projekt Europa aktiv mitwirken. „Eine solche Veranstaltung zur Europawahl gab es in dieser Form noch nie in Norderstedt und ist einzigartig in Schleswig-Holstein.“, zeigt sich Pender zufrieden. Die Begeisterung für die EU soll auch zum 26. Mai anhalten. Dem Tag, an dem Europa sein neues Parlament wählen wird.

Foto: Am 14. März mit dabei: Der CDU Europakandidat Niclas Herbst mit Patrick Pender

norderstedt CDU
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen