Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Critical Mass

Unfalltod einer Radfahrerin – Leserbrief

Norderstedt (em) Wer hat noch keinen Fehler im Straßenverkehr gemacht? Ob als Fußgänger, Radfahrer oder motorisiert: alle kennen die Situationen, in denen man wegen der Unaufmerksamkeit von anderen stark abbremsen oder ausweichen muss, um einen Unfall zu verhindern. Keiner möchte in einen Unfall verwickelt werden oder gar Unfallverursacher sein.

Gott sei Dank passiert es selten. Leider aber am Mittwoch, 2. August auf der Ulzburger Straße in Norderstedt, als eine Radfahrerin von einem LKW erfasst wurde und noch an der Unfallstelle verstarb.

Als die Meldung durch die Nachrichten ging, hat so manch eine Norderstedterin einen Anruf bekommen, ob alles in Ordnung sei. Die Betroffenheit ist sehr groß. Automatisch wird die Frage gestellt: wie konnte der Unfall nur passieren? Auch wenn der genaue Unfallhergang nicht bekannt ist, so machen sich doch viele Gedanken darüber. Was wäre geschehen, wenn die Radfahrerin auf der Fahrbahn vor dem Lkw gefahren wäre und nicht auf dem gemeinsamen Fuß- und Radweg? Auf jeden Fall wäre sie sichtbar gewesen und nicht im toten Winkel des auf die Baustelle abbiegenden Lkw...

Aber diese Diskussion wird ganz schnell beendet, weil die Beklemmung immer gleich hochkommt und die Gedanken bei den Angehörigen der verstorbenen Radfahrerin sind. Wer kann angesichts dieses schrecklichen Ereignisses so ohne weiteres zum AIltagsgeschehen übergehen? Ihr Mitgefühl und ihre Trauer wollten auch die Radlerinnen und Radler der Critical Mass Norderstedt am Freitag, 4. August zum Ausdruck bringen. Sie entzündeten an der Unfallstelle Kerzen und legten Blumen nieder.

norderstedt Critical Mass
Navigation
Termine heute