Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Das Haus im Park

€ Demenz: „Ressourcen möglichst lange erhalten“

Norderstedt (lm/jl) Demenz – eine der häufigsten Krankheiten im Alter – geht einher mit dem Verlust der geistigen Leistungsfähigkeit und dem Erlöschen der Persönlichkeit.

Zu Beginn der Erkrankung treten in der Regel Störungen des Kurzzeitgedächtnisses und der Merkfähigkeit auf. Später kommt es zu Störungen der Orientierungsfähigkeit. Im weiteren Verlauf kann der Betroffene auch immer weniger auf Inhalte des Langzeitgedächtnisses zurückgreifen, das heißt, auch die während seines Lebens erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten gehen verloren.

Das hat natürlich große Auswirkungen auf den Betroffenen wie auch auf sein Umfeld. Je nach Schweregrad der Krankheit erfordert das eine teilweise intensive Betreuung und Beschäftigung. Der Umgang mit der Erkrankung Demenz wird oft zur Herausforderung für Angehörige, Pflegekräfte und auch den Erkrankten selbst.

Wichtige zusätzliche Qualifikationen
Um alle Beteiligten zu entlasten, hat sich die Verwaltung von „Das Haus im Park“ dafür entschieden, einen Fachergotherapeuten Demenz einzustellen. Damit verfügt „Das Haus im Park“ über ein besonderes Qualitätsmerkmal. „Gerade durch ergotherapeutische Maßnahmen ist es möglich, bei Menschen mit leichter bis mittelschwerer Demenz Alltagsfunktionen zu erhalten“, so Geschäftsführer Jörg-Martin Adler. „Darum sind wir sehr glücklich, Christoph Grohsellus als Fachergotherapeuten Demenz für uns gewonnen zu haben.“ Christoph Grohsellus ist seit neun Jahren als Ergotherapeut tätig, vor zwei Jahren absolvierte er die Fachergotherapieausbildung mit der Richtung Demenz. Seitdem hat er sich stetig durch Fortbildungen im gereatrischen Bereich weitergebildet und auch zum Thema Schlaganfall spezialisiert. „Mir ist es wichtig, mit meinem Wissen die noch vorhandenen Fähigkeiten und Ressourcen möglichst lange zu erhalten“, so Christoph Grohsellus.

„Dabei arbeite ich sehr wahrnehmungsorientiert, das heißt, ich versuche durch therapeutische Maßnahmen wie Gymnastikübungen dafür zu sorgen, dass sich der Demenzerkrankte möglichst lange spürt. Das Schöne dabei ist, dass man schon durch kleine Veränderungen viel erreicht und auch viel zurück bekommt. Dafür bin ich sehr dankbar.“

„Das macht es einfach“

Auch zu seinem Aufgabengebiet gehört die Fortbildung seiner Kollegen und auch der Angehörigen. „Die Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz ist in höchstem Maße von der Kompetenz der Pflegenden abhängig“, ist sich der Fachergotherapeut sicher. „Ich bin hier durchweg von allen positiv und offen aufgenommen worden. So macht es definitiv Spaß, hier zu sein.“ Weiter positiv aufgefallen sei ihm das sehr freundliche und schöne Ambiente sowie der weitläufige wunderschöne Park. „Hier gehe ich gerne mit den Bewohnern spazieren.“

Foto: Christoph Grohsellus ist Fachergotherapeut Demenz und seit dem Frühjahr im „Das Haus im Park“ tätig.

norderstedt Das Haus im Park
Das Haus im Park
Das Haus im Park gGmbH
Adlerkamp 5
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 705 0
jmadler (at) dashausimpark.de
www.dashausimpark.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen