Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | EGNO

€ Treffpunkt der Immobilienbranche auf der EXPO REAL

norderstedt EGNO
München/NORDGATE (kk) Die Wirtschaftsförderer des Städtebündnisses NORDGATE nutzten erfolgreich ihre Teilnahme an der 15. Internationalen Gewerbeimmobilienmesse EXPO REAL in München Anfang Oktober. Auf dem Gemeinschaftsstand „Schleswig-Holstein“ in Halle B2 präsentierten sich die sechs Städte und Gemeinden Neumünster, Bad Bramstedt, Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg, Quickborn und Norderstedt den tausenden von Fachbesuchern aus der Immobilienbranche. Erneut wurde deutlich, wie wichtig diese Messeteilnahme für die starke Region im Norden Hamburgs ist.

Bad Bramstedts Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach und Wirtschaftsförderer Udo Reinbacher haben auf der Messe einen weiteren wichtigen Schritt zur Umsetzung des Projektes Fachmarktzentrum getan. „Auf dem Messestand der Quantum AG haben wir uns auf die grundsätzlichen Inhalte des städtebaulichen Vertragsentwurfs verständigen können. Dieser wird noch im Oktober den Gremien vorgelegt“, sagt Hans-Jürgen Kütbach. Der Vertrag bildet die rechtliche Grundlage und Planungssicherheit für beide Partner. Ziel ist, das Baurecht bis zum Frühjahr nächsten Jahres zu erreichen. Auch der Bebauungsplan sei schon auf dem Weg, ergänzt Reinbacher.

Wirtschaftsminister lobt NORDGATE
Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Reinhard Meyer sagte im Gespräch mit den NORDGATE-Bürgermeistern: „Die Kooperation an der wichtigen Verkehrsachse Autobahn A7 ist gut. Die Idee, sich gemeinsam zu vermarkten und dabei das eigene Profil zu schärfen, ist richtig. Als Visionär für das Land wünsche ich mir ein „NORDGATE 2“ von Flensburg nach Rendsburg.“

Henstedt-Ulzburg trifft CCU Generalunternehmer
Elisabeth von Bressensdorf, amtierende Bürgermeisterin in Henstedt-Ulzburg zieht eine positive Bilanz der EXPO REAL: „Ich bin beeindruckt von der guten Organisation, alles klappt bis auf's I-Tüpfelchen im NORDGATE-Team. Wir konnten wichtige Termine wahrnehmen, so nutzten wir hier die Gelegenheit, mit Albert ten Brinke, dem Geschäftsführer von ten Trinke Projektentwicklung, persönlich über die weitere innerstädtische Entwicklung City Center Ulzburg (CCU) zu sprechen.“

Internationale Immobilienbranche zu Gast in München
Zum ersten Mal in München dabei war Kaltenkirchens Bürgermeister Hanno Krause. Er resümiert: „Die Messe bietet einen guten Eindruck und Überblick, was die Immobilienwirtschaft bewegt. Wir sind mit dem NORDGATE gut aufgestellt auch in München unsere Region zu vermarkten. Mittelfristig sollten wir das Aufgabenspektrum des NORDGATE auf die Themen Einzelhandel, Verkehr und Wohnen erweitern.“ Der intensive Austausch an drei Messetagen stärke auch die gute Verbindung untereinander.

Einzelhandel Thema für Neumünster
Den kurzen Weg zu den Entscheidern der Immobilienbranche nutzte auch Neumünsters Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras. „Wir haben hier spannende Gespräche über die Entwicklung der Neumünsteraner Innenstadt geführt sowie über die große Gewerbegebietsentwicklung im Norden der Stadt mit exzellenten, logistischen Anbindungen. Allein dafür hat sich der Besuch in München gelohnt.“ Thomas Köppl, Bürgermeister von Quickborn, ergänzt: „Dies ist der wichtige, jährliche Treffpunkt der Immobilienbranche, wo das NORDGATE als zweitstärkste Wirtschaftsregion in Schleswig-Holstein nicht fehlen darf. Unsere Präsenz auf dem Schleswig- Holstein-Stand in unmittelbarer Nähe zum Hamburg-Stand ist genau richtig.“

Image statt nur Fläche
Norderstedts Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote sagte im TV-Interview mit dem Wirtschaftsblatt: „Heute ist für einen Investor nicht das größte und billigste Grundstück von Interesse, heute ist das Image eines Standorts von besonderer Bedeutung für eine Ansiedlung. Dabei steht besonders die Nachhaltigkeit im Fokus.“ Norderstedt hat das Ziel, bis 2040 zur Null-Emmissionsstadt zu werden. Das Image des NORDGATE, so wurde in München erneut deutlich, ist positiv. Die Region gilt als Kraftzentrum im Norden der Metropolregion Hamburg.

www.nordgate.de

Foto: Guido Schwartze (Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur Neumünster GmbH), Dr. Olaf Tauras (Oberbürgermeister Neumünster), Manja Biel (Wirtschaftsförderung Henstedt-Ulzburg), Heino Bubach-Bernhardt (Wirtschaftsagentur Neumünster), Thomas Köppl (Bürgermeister Quickborn), Alfred Vahl (Wirtschaftsförderung Kaltenkirchen), Elisabeth von Bressendorf (amtierende Bürgermeisterin Henstedt-Ulzburg), Maren Rusch (Wirtschaftsförderung Quickborn), Hans-Jürgen Kütbach (Bürgermeister Bad Bramstedt), Udo Reinbacher Wirtschaftsförderung Bad Bramstedt), Hans-Joachim Grote (Oberbürgermeister Norderstedt), Hanno Krause (Bürgermeister Kaltenkirchen), Patricia Göttsch (Wirtschaftsförderung Kaltenkirchen), Marc-Mario Bertermann (Geschäftsführer der EGNO – Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH), Xiao Hu (Wirtschaftsagentur Neumünster) und Keno Kramer (EGNO – Entwicklungsgesellschaft Norderstedt)

norderstedt EGNO
NORDGATE
NORDGATE
Norderstedt mbH
Rathausallee 64–66
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 406-0
info (at) egno.de
www.egno.de
www.nordgate.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen