Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | EGNO

€ Jump Boxes, Half Pyramid, Rampen und Rails

Norderstedt (kk) Jung, sportlich, freizeitorientert - so zeigt sich die werberelevante Zielgruppe, die ab Sommer regelmäßig im Frederikspark anzutreffen ist, um zu skaten. Der Kinder- und Jugendbeirat (KJB) hat sich engagiert und die Politik zugestimmt: Nun entsteht in direkter Nähe zur AKN-Haltestelle „Quickborner Straße“ eine Skateanlage.

Politiker haben „Ja“ gesagt
Der KJB hatte sich frühzeitig um die Gestaltung der Anlage gekümmert, in Workshops Ideen und Skaterwünsche gesammelt. Im Februar schließlich wurde die Anlage den Politikern des Ausschusses für Stadtentwicklung und Verkehr vorgestellt - und diese sagten „Ja“ zum Projekt und anschließend gab auch die Stadtvertretung grünes Licht für die Anlage im Frederikspark und einen Zuschuss.

90 m Strecke mit allem Drum und Dran
Jetzt folgt der Bauantrag für die 90 Meter lange Anlage, die direkt von der Haltestelle „Quickborner Straße“ an der AKN-Strecke entlang Richtung Norden führt. Gebaut werden diverse Geräte für Tricks aller Art: Jump Boxes, Half Pyramid mit Ledge, Rampen, Rails um nur einige zu nennen. Damit geht für viele Skater und Aktive des KJB ein Traum in Erfüllung.

Sponsoren willkommen
Auch wenn die Finanzierung durch die Stadt und die EGNO - Entwicklungsgesellschaft Norderstedt gesichert ist, haben Sponsoren die Möglichkeit, einzelne Geräte zu finanzieren und mit Werbung zu beschriften. „Sponsoren sind mit allen Ideen willkommen. Wir können auch einzelne Elemente des Skaterparks auf den Namen von Geldgebern taufen“, sagt EGNOSprecher Keno Kramer. „Jeder Euro geht direkt zurück in den städtischen Haushalt und steht für andere Projekte wieder zur Verfügung.“ Die restliche Summe kommt aus dem Treuhandvermögen Frederikspark, das die EGNO verwaltet.

Baubeginn im Mai, Eröffnung im Sommer
„Wahrscheinlich werden wir im April mit der Asphaltierung der Fläche im Frederikspark beginnen können“, sagt Keno Kramer. Mit einem Start der Bauarbeiten rechnet Kramer im Mai und hofft: „Wenn alles nach Plan läuft und auch das Wetter mitspielt, können zumindest Teile der Anlage im Sommer schon „erfahren“ werden. Zur Eröffnung werden wir ein Fest im Frederikspark veranstalten.“ Gute sechs Wochen wird es wohl dauern, bis die Sportgeräte, die Zäune und Banden zur AKN-Strecke, ein Unterstand, Fahrradständer und die Schilder stehen. Kontakt für Werbepartner:

Foto: Skateboarding auf hohem Niveau wird nun bald im Frederikspark die Kinder und Jugendlichen beschäftigen.

EGNO mbH
Keno Kramer
Tel.: 040 - 535 406
E-Mail: kramer@egno.de
www.egno.de

norderstedt EGNO
Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH
EGNO
Rathausallee 64 - 66
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 406 20
info (at) egno.de
www.egno.de
Weitere Artikel lesen