Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | EGNO

€ Neue Nachbarn und aktuelle Projekte im Frederikspark

norderstedt EGNO
Norderstedt (kk) Über aktuelle Entwicklungen in Norderstedts nördlichem Stadtquartier Frederikspark informierte die Entwicklungsgesellschaft Norderstedt im Rahmen der EGNO Business-Lounge Anwohner, Unternehmer und Multiplikatoren. Gemeinsam mit den zuständigen Planern der Stadt Norderstedt wurden die Projekte Wohnpark Waldbühne, Kita, Tagesklinik sowie neue Gewerbeansiedlungen vorgestellt. Ebenfalls präsentierte das Willkommen-Team seine Arbeit und Aufgaben mit Blick auf die zukünftige Unterbringung von Flüchtlingen im Quartier.

Das direkt von der EGNO verkaufte Gebiet werkstatt | wohnen, bei dem Arbeiten und Wohnen unter einem Dach kombiniert wird, ist ebenso ausverkauft wie der gegenüberliegende „Wohnpark Waldbühne“. Die 2013 eröffnete Skaterbahn, die vermutlich längste in Deutschland, hat sich etabliert und ist Treffpunkt für junge Menschen aus der gesamten Umgebung. Im nördlichen Teil des Stadtquartiers sind mit der Tagesklinik und dem gegenüberliegenden Grünzug weitere Projekte fertiggestellt.

Neue Ansiedlungen
Im Frederikspark bietet die EGNO weiterhin Gewerbeflächen für Unternehmen und Gewerbetreibende an – mit Erfolg. So errichtet die Firma microdrop gerade ihren neuen Geschäftssitz gegenüber des THWs und PartnerTech plant seinen Firmensitz nördlich der Tagesklinik. Einen Ausblick auf die weitere Planung gaben Christine Pongratz (Stadt Norderstedt) und Christoph Döring (EGNO) auch auf den Bebauungsplan B 284 sowie die Entwicklungsschritte der Wohnbebauungsflächen südlich der Quickborner Straße. Hier entstehen mittelfristig im B 300 Flächen für Reihenund Mehrfamilienhäuser, das genossenschaftliche Wohnprojekt Ting bildet das Eingangsportal zum neuen Wohngebiet.

Willkommen im Frederikspark
Anschließend berichtete Susanne Martin für das Willkommen-Team über die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Helfer für Flüchtlinge. Willkommen, das gilt in Norderstedt ausdrücklich auch für Asylsuchende. Susanne Martin zeigte die Entwicklung der Flüchtlingszahlen für Norderstedt, nannte Herkunftsländer und Möglichkeiten der Unterstützung. Zum Abschluss kam es zu einer gemeinsamen Erklärung der Anwesenden und deutlichen Botschaft: „Wir werden uns dafür einsetzen, dass neue Bewohner im Frederikspark – auch und besonders aus verschiedenen Nationen – sich bei uns wohl- und angekommen fühlen. Wir unterstützen aktiv und vorurteilsfrei den Integrationsprozess im Quartier für ein gemeinsames Miteinander.“

www.frederikspark.de

Foto: Christine Pongratz, Anja Neumüller, Christoph Döring und Ibrahim Durusoy im Gespräch (oben). Marc-Mario Bertermann, Geschäftsführer der EGNO, eröffnete die Business-Lounge.

norderstedt EGNO
Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH
EGNO
Rathausallee 64 - 66
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 406 20
info (at) egno.de
www.egno.de
Weitere Artikel lesen