Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | FDP

Tobias Mährlein wird neuer Spitzenmann

Norderstedt (em) Mit einer neuen Mannschaft gehen Norderstedts Freie Demokraten in die Kommunalwahl am 6. Mai. Die Mitglieder der FDP wählten in großer Einmütigkeit den Buchhändler Tobias Mährlein zum Spitzenkandidaten. Ihm folgt der Vorsitzende von Haus und Grund Sven Wojtkowiak.

Die Kürschnermeisterin Gabriele Heyer und der Diplomfinanzwirt Klaus-Peter Schroeder, die beide zur Zeit die FDP in der Stadtvertretung allein repräsentieren, wollen nach jeweils zehn Jahren in der Stadtvertretung die Tätigkeit aus „ der zweiten Reihe“ ausüben und kandidieren erst auf den Plätzen drei und vier. Dana Bartels und Carlo Schaller ergänzen das Spitzenteam.

„Unsere Fraktion hat in den vergangenen Jahren sehr gute Arbeit geleistet“, betont Tobias Mährlein, der die FDP in den Ausschüssen für Stadtentwicklung und Verkehr sowie für Schule und Sport vertritt, und erinnert dabei an den Einsatz für die Grundschule Harksheide-Nord, an den Erhalt der Gemeinschaftsschule Ossenmoorpark, an das Bildungshaus und die neuen geplanten Sporthallen, aber auch an das Engagement gegen die Parkgebühren im gesamten Stadtgebiet..

„Wir Liberalen haben gezeigt, dass auch eine kleine Fraktion etwas bewegen kann“, erklärt Sven Wojtkowiak; er erwarte daher ein deutlich zweistelliges Ergebnis der FDP bei der Kommunalwahl.

FDP-Fraktionsvorsitzende Gabriele Heyer freut sich, dass die Kandidatenliste der Freien Demokraten eine gelungene Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitikern und interessierten Neulingen aus den verschiedensten Berufsgruppen sei: „Bei uns ist es egal, ob Diplomingenieur, Rechtsanwalt, Facharbeiter oder Künstlerin,“ betont die Liberale, „wichtig ist das Engagement für unser Norderstedt!“

Und das sind die weiteren Kandidaten der FDP: Sascha Bringe, Christian Görtz, Heino Dittmayer, Michael Reimers, Sönke Frischmuth, Marc Gielow, Juliane Crummenerl, Horst Heyde, Klaus Bombeck, Karsten Krohn, Sonja Lampen und Peter Voss.

Auch zur Kreistagswahl ist die Norderstedter FDP gut aufgestellt: Stadtvertreter Klaus-Peter Schroeder führt den FDP-Kreisverband als Spitzenkandidat in die Wahl. Er war gehörte zuletzt 2003 bis 2013 dem Kreistag an und vertritt seit zwei Jahrzehnten die FDP im Jugendhilfeausschuss. Auf Platz vier der FDP-Kreisliste folgt die 27-jährige Miriam Raad, die als Berufsoffizier ihr Master-Studium bei der Bundeswehr abgeschlossen hat, und auf Platz 6 konnte sich Rechtsanwalt Sönke Frischmuth gegen seinen Mitbewerber durchsetzen.

Foto: Die fünf Spitzenkandidaten (v.l.: Sven Wojtkowiak, Gabriele Heyer, Tobias Mährlein, Dana Bartels, Klaus-Peter Schroeder)

norderstedt FDP
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen