Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Haus Hog‘n Dor

€ Mit dem Einzug in eine Pflegeeinrichtung fängt das Leben an

Norderstedt (sw/jl) Mit der Entscheidung, in eine Pflegeeinrichtung zu ziehen, beginnt ein neuer Lebensabschnitt – für die Bewohner wie auch für die Angehörigen. Nicht nur die Trennung von der gewohnten Umgebung und Besitz sind oft schmerzlich – auch das Fremde, Neue sind zunächst gewöhnungsbedürftig. Das Haus Hog´n Dor unterstützt bei diesem wichtigen Übergang. An drei Standorten in Westerrönfeld, Norderstedt und Neumünster.

„Von Anfang an gehen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die individuellen Bedürfnisse der neuen Bewohner ein und unterstützen sie bei der Eingewöhnung. Es ist uns sehr wichtig, dass die neuen Bewohner das Gemeinschaftsleben behutsam kennenlernen“, erklärt Patricia Adams, Hauswirtschaftliche Betriebsleitung in Norderstedt. Regelmäßige Besuche der Seniorenbetreuerin auf dem Zimmer schaffen zusätzliches Vertrauen. Neben der medizinischen Versorgung ist es dem Team auch wichtig, mit Beschäftigungsangeboten, Festen und Ausflügen die Zeit mit den Bewohnern gemeinsam zu gestalten. „Die Bewohner sollen die Zeit bei uns geniessen. Ob Frühstücksbuffet oder gemütliche Herrenrunde – bei uns gibt es eine tolle, familiäre Atmosphäre.“

Um die zeitliche Orientierung zu unterstützen, werden die Bewohner in die Dekoration des Hauses und die Vorbereitung von Feierlichkeiten einbezogen. Fasching, Ostern, Sommerzeit, Oktoberfest, Laterne Laufen und die Weihnachtszeit wecken Erinnerungen an schöne Erlebnisse und fördern so manche Tradition zutage, die jüngere Mitarbeiter schon gar nicht mehr kennen. So wird jedes Fest zur gemeinsamen Freude. „Nur zufriedene Mitarbeiter können gemäß unseres Mottos – Gemeinsam für ihr Wohlbefinden – genau dafür Sorge tragen“, weiß Martina Homfeldt, Geschäftsführerin vom Haus Hog‘n Dor.

Für Bewohner und Mitarbeiter nur das Beste
Bei den Pausen in der gemütlichen Kantine wartet ein kalt-warmes Selbstbedienungsbüffet. Kaffee, Tee, Mineralwasser und Obst stehen den ganzen Tag zur Verfügung. Viele Mitarbeiter nutzen gern das Angebot, sich einmal in der Woche mit einer Schulter-Nacken-Massage vom Profi verwöhnen zu lassen. „Eine weitere Besonderheit sind unsere qualifizierten Schulungen zu den verschiedensten Themen. Nicht nur die Pflichtschulungen, sondern auch Seminare zur Teambildung und Persönlichkeitsentwicklung stehen allen Beschäftigten zur Auswahl. Selbstverständlich während der Arbeitszeit und bei voller Verpflegung und Bezahlung.“

„Über Nachwuchs freuen wir uns immer sehr und unterstützen die jungen Eltern gerne bei der Kinderbetreuung. Alle Mitarbeitenden genießen unser Prämiensystem, die kleinen Geschenke zu persönlichen Anlässen und Sonder-Urlaubstage für krankheitsfreie Zeiten sowie lange Betriebszugehörigkeit.“

Foto:
Fröhliche Herrenrunde im Alten Land bei Kaffee und Kuchen.

norderstedt Haus Hog‘n Dor
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen