Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Norderstedt Marketing

€ Begeisterung auf dem Abend der Norderstedter Wirtschaft

norderstedt Norderstedt Marketing
Norderstedt (kv) Früher Mister Umwelt heute Mister Nachhaltigkeit. Prof Dr. Dr. Klaus Töpfer stellte den Abend der Norderstedter Wirtschaft am 15. Oktober ganz in das Zeichen des Umweltschutzes. Der inzwischen 77-Jährige steht wie kein anderer für die Themen Nachhaltigkeit und Energiewende und ist so zu einem besonderen und rastlosen Botschafter des Umweltschutzes geworden.

Bereits zum 15. Mal richtete Norderstedt Marketing e.V. in Kooperation mit der Industrieund Handelskammer zu Lübeck den Abend der Norderstedter Wirtschaft mit großem Erfolg aus und konnte schon in den vergangenen Jahren immer wieder hochkarätige Referenten präsentieren. Stefan Witt, Vorsitzender von Norderstedt Marketing, betonte in seiner Begrüßungsrede zum 15. Abend der Norderstedter Wirtschaft das Engagement Norderstedts. Die Stadt hat an 53 Wettbewerben teilgenommen und wurde dabei 43 Mal ausgezeichnet. Witt: „Das muss uns erstmal eine Stadt nachmachen“, und lud die Anwesenden ein: „Machen Sie doch mal mit, bei dem, was wir in Norderstedt so bewegen!“

Energietechniken entwickeln

Töpfer – unter anderem Vorsitzender der Jury des „Innovationspreises für Klima und Umwelt“ des BMU, Exekutivdirektor des „Institute for Advanced Sustainability Studies“ (IASS) in Potsdam, Professor für Umwelt und nachhaltige Entwicklung an der Tongji-Universität in Shanghai sowie Vorsitzender der Ethikkommission für eine sichere Energieversorgung der Bundesregierung – verdeutlichte anschaulich die Problematik der Armut in Bezug auf den Umweltschutz. „Man muss ein Thema mit einem Business Case finden: Energie für 9 Milliarden Menschen. Ist es möglich neue Energietechniken zu entwickeln, die enkeltauglich sind?“ Er verdeutlichte weiter: „Es gibt heute keine wirtschaftliche Entwicklung ohne Energie. Wir müssen in Deutschland dafür sorgen, dass wir eine Energietechnik entwickeln, die global einsetzbar ist. Tesla zeigt uns, dass Elektroautos markttauglich sind.“ Töpfer zeigte auch die Chancen, die Katastrophen wie Fukushima oder Skandale wie der Abgasskandal bei VW bieten. Teilweise fangen die Menschen erst dann an, sich mit den Problematiken zu beschäftigen. Der Abgasskandal bei VW bedeutet die Weiterentwicklung der Elektroautos und deren Durchbruch am Markt. „Nachhaltigkeit ist mehr als ein Lippenbekenntnis. Der Energiewandel braucht einen BusinessCase, der jetzt gegeben ist.“

Idee voraus Preis
Ein weiterer fester Bestandteil des Abends war auch in diesem Jahr wieder die Verleihung des Idee voraus Preises. Ziel des Preises ist es, ein Unternehmen zu ehren, das eine Nasenlänge voraus ist, sei es durch „den Gedankenblitz“, ihre Innovationsgeschwindigkeit oder auch die Hartnäckigkeit bei der Durchsetzung eines Projektes.

Zielstrebigkeit siegte!
Preisträger in diesem Jahr ist die Firma Books on Demand GmbH aus Norderstedt. Das Unternehmen ist europäischer Markt- und Technologieführer im Bereich der digitalen Buchpublikationen und das Original im Self- Publishing. Die Jury begründete ihre Entscheidung damit, dass Books on Demand seit nunmehr 18 Jahren als Anbieter für das Publizieren von Büchern und E-Books schon ab einem Exemplar ermöglicht und sich somit eine Idee, die für kaum durchführbar gehalten wurde, zielstrebig umgesetzt hat.“ Kunden profitieren dabei vom weltweit größten Vertriebsnetz, das alle Onlinekanäle und den stationären Buchhandel beinhaltet. Dabei behalten sie die maximale Freiheit bei der Gestaltung von Inhalt, Layout, Form und Preis. Nach persönlichem Bedarf gibt BoD professionelle Hilfestellung und Beratung. BoD-Kunden treten einfach und schnell in die professionelle Autorenwelt ein und veröffentlichen ihr Buch risikolos und verlagsunabhängig. BoD bietet seine Dienste nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich, der Schweiz, Frankreich, Dänemark, Finnland, Schweden und Norwegen an. Books on Demand hat durch seine Idee mittlerweile 160 Arbeitsplätze geschaffen – davon 60 in der Verwaltung und 100 in der Produktion.

norderstedt Norderstedt Marketing
Norderstedt Marketing e.V.
Norderstedt Marketing e.V.
Stormarnstr. 34
22844 Norderstedt
Tel.: 0 40 - 357 796 30
info (at) norderstedt-marketing.de
www.norderstedt-marketing.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen