Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Polizei

Ankündigung für Anhalte- und Sichtkontrollen

Norderstedt (em) Aufgrund der in den letzten Wochen erheblich gestiegenen Wohnungseinbruchsdiebstählen im Bereich Rellingen und in Norderstedt werden Kräfte der Polizeidirektion Bad Segeberg in diesem Bereich ab Montag, 28. November, wie bereits in den vergangenen Jahren wieder Anhalte- und Sichtkontrollen durchführen.

Eine diesbezügliche Anordnung nach § 180 III Landesverwaltungsgesetz des Leiters der Polizeidirektion Bad Segeberg, dem Leitenden Polizeidirektor Andreas Görs, gilt vorerst bis einschließlich Montag, 26. Dezember. Im Zuständigkeitsbereich der Polizeireviere Norderstedt und Rellingen waren im Zeitraum der letzten vier Wochen knapp 70 Einbrüche zu verzeichnen. Auch wenn diese Zahl niedriger ist als im vergleichbaren Zeitraum von 2015 (89 Fälle), sind dies fast 45 Prozent aller Wohnungseinbrüche in der Polizeidirektion Bad Segeberg.

Zum Vergleich: in den vier Wochen davor war es zu 25 Einbrüchen gekommen. Bei Anhalte- und Sichtkontrollen handelt es sich um eine präventive Maßnahme, mit deren Hilfe Erkenntnisse zu Verdächtigen generiert oder verdichtet werden. Die Polizei darf in den Geltungsbereichen der Kontrollen Personen kurzzeitig anhalten und mitgeführte Fahrzeuge einschließlich deren Kofferräume oder Ladeflächen in Augenschein nehmen. Aus den daraus gewonnenen Erkenntnissen analysiert die Polizei Tat- und Täterzusammenhänge und kann letztendlich durch den Nachweis von Taten und die Festnahme von Tätern weitere Einbrüche verhindern.

Die Polizei verfolgt bei ihrer Strategie zur Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen folgende Grundsätze:
• Wir kündigen unsere Maßnahmen, die alle Bürgerinnen und Bürger betreffen, an!
• Kontrollmaßnahmen, die alle Bürgerinnen und Bürger betreffen können, wägen wir sorgsam ab. Wir treffen nur jene Maßnahmen, die wirksam und angemessen sind!
• Daten werden nur erhoben, wenn sich während der Kontrolle Verdachtsmomente gegen eine Person ergeben, ansonsten wird nichts geschrieben, gespeichert oder dokumentiert. Unbescholtene Bürgerinnen und Bürger haben also keinen Anlass, sich in einer solchen Kontrolle zu sorgen!
• Wir werten die in Kontrollen gewonnen Erkenntnisse sorgfältig aus, um Bandenstrukturen zu erkennen und die Bewegung verdächtiger Personen nachvollziehen zu können.
• Die Kontrollen dienen der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in Schleswig-Holstein, weil sie für die Landespolizei einen wichtigen Beitrag leisten, Täter zu überführen und damit die Zahl der Einbrüche zu reduzieren.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen