Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Polizei

Drogenlager aufgeflogen – 34 Kilo Haschisch sichergestellt

Norderstedt (em) Am Donnerstagmittag, 14. Dezember ist es zur Durchsuchung einer Halle mit anschließender Festnahme eines Tatverdächtigen gekommen.

Um 13.30 Uhr durchsuchten Beamte der Ermittlungsgruppe Rauschgift der Kriminalpolizei Norderstedt eine Halle in einem Gewerbegebiet im Stadtteil Harksheide. Hierbei stellten die Einsatzkräfte 34 kg professionell verpacktes Haschisch sicher.

Im Rahmen der anschließenden Observation der Halle nahmen die Polizisten am Abend einen 45-jährigen Norderstedter fest, der für die Lagerung in der Halle verantwortlich sein soll. Bei weiteren Durchsuchungen fanden die Ermittler zudem ein Schrotgewehr sowie einen Revolver.

Weitere kriminalpolizeiliche Ermittlungen führten am Samstagvormittag zur Festnahme eines weiteren Tatverdächtigen. Beamte des zivilen Streifenkommandos der Polizeidirektion Bad Segeberg nahmen den 45-Jährigen an der Autobahnabfahrt Stellingen fest. Aktuell ist noch in Klärung, welcher Nationalität der Mann angehört. Neben dem durch den Tatverdächtigen mitgeführten Audi Q 7 stellten die Ermittler einen sechsstelligen Geldbetrag in dänischen Kronen sicher.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel führten die Kriminalbeamten beide Tatverdächtige einem Haftrichter beim Amtsgericht Norderstedt vor, der daraufhin Haftbefehle erließ, sodass sich die Beschuldigten jetzt in Haft befinden.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg

norderstedt Polizei
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen