Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Polizei

Frontalcrash mit Totalschäden auf der Ohechaussee

Norderstedt (em) Am Mittwoch, 10. Januar ist es auf der Ohechaussee in Norderstedt zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Um 13.26 Uhr befuhr eine 19-jährige Frau aus Hamburg mit einem VW T4 die Ohechaussee aus Hamburg kommend in Richtung Norderstedt. Zur gleichen Zeit befuhr ein 65-jähriger Mann aus Hamburg mit einem Citroen Berlingo die Ohechaussee in entgegengesetzter Richtung. Etwas vor der Ohechaussee Nr. 442 („Hamburger Reitverein“) kam die 19-jährige aus bislang noch unbekannter Ursache nach links auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs ab. Dort kam es zu einem frontal / seitlichen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden 65-Jährigen.

Da der 65-Jährige seine Fahrertür nicht öffnen konnte, musste er von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. In dem Citroen saß noch eine 69-jährige Beifahrerin, die ebenfalls in Hamburg wohnhaft ist. Der Fahrer und die Beifahrerin des Citroen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Beide kamen zur weiteren medizinischen Versorgung ins Krankenhaus. Die 19-jährige Fahrerin des VW T4 kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Für die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge war die Ohechaussee in dem Bereich für gut eine Stunde voll gesperrt.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen