Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Polizei

Diensthund stöbert Flüchtigen auf

Norderstedt (em) Freitagabend ist es zur Festnahme eines zuvor geflüchteten Rollerfahrers gekommen, den ein Polizeihund im Gebüsch vorgefunden hat.

Um 22.45 Uhr bemerkte eine Streife des Norderstedter Polizeireviers einen Rollerfahrer, der mit seinem Motorroller auf der Waldstraße in Richtung Friedrichsgaber Weg unterwegs war und soeben die Einmündung Alter Heidberg passiert hatte. Da der Fahrer keinen Helm trug, wollten die Beamten ihr zur Verkehrskontrolle anhalten. Der Zweiradfahrer ergriff daraufhin die Flucht und floh Höhe Falkenkamp über einen neben der Waldstraße liegenden Parkplatz.

Dem Streifenwagen war durch einen Poller der Weg versperrt. Die Beamten sahen allerdings noch, dass der Fahrer sein Gefährt am Ende des Parkplatzes auf den Boden warf und anschließend zu Fuß zwischen den dortigen Gebäuden verschwand.

Die Kooperative Regionalleitstelle entsandte daraufhin weitere Streifen in den Bereich. Ein Diensthund nahm schließlich die Fährte des Flüchtigen auf und stöberte diesen gegen 23.38 Uhr unter einem Busch liegend in der Nähe auf. Der fehlende Helm dürfte nicht der einzige Grund zur Flucht gewesen sein – ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab über 1,4 Promille.

Die Beamten nahmen den 39-Jährigen mit auf das Polizeirevier. Ein herbeigerufener Arzt entnahm dem Norderstedter Blutproben. Die Polizisten stellten den Führerschein sicher und fertigten eine Anzeige.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg

norderstedt Polizei
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen