Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Polizei

Überholmanöver eines Motorradfahrers endet desaströs

Norderstedt (em) Am Dienstag, 2. Juli ereignete sich gegen 6.50 Uhr in Norderstedt (Schleswig-Holstein-Straße in Höhe des Stadtparks) ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

Ein 35-jähriger Henstedt-Ulzburger befuhr mit seinem BMW-Motorrad die außerorts gelegene Schleswig-Holstein-Straße (Landesstraße 284) mit einer Tempobeschilderung von 80 km/h in Richtung Hamburg und überholte etwa 1.000 Meter vor der Kreuzung „Poppenbütteler Straße“ eine vorausfahrende stockende Fahrzeugkolonne. Aus dieser Kolonne heraus, scherte in diesem Moment eine 52-jährige Norderstedterin mit ihrem PKW (Audi Q3) aus, um ein Wendemanöver in Richtung Henstedt-Ulzburg einzuleiten.

Nach ersten Erkenntnissen der Zeugenangaben versuchte der Motorradfahrer dem wendenden PKW nach links auszuweichen, prallte mit seiner Maschine gegen die Fahrzeugfront des PKW und kam in der Folge nach links von der Fahrbahn auf den Grünstreifen ab. Dort streifte der Fahrer mit seiner Maschine einen mächtigen Baumstamm, bevor er in der Böschung schwer, aber nicht lebensbedrohlich, verletzt zu Fall kam.

Ein herbeigerufener Notarzt führte die Erstversorgung des Verletzten durch, der sodann in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Die Audi-Fahrerin wurde leicht verletzt und ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Von der Staatsanwaltschaft Kiel wurde aufgrund des eindeutigen Sachverhalts kein Sachverständiger mit der gutachterlichen Rekonstruktion des Unfallgeschehens beauftragt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden, die Schadenshöhe wird derzeit auf 25.000 Euro beziffert.

Die Schleswig-Holstein-Straße musste für die Bergungs- und Rettungsarbeiten bis 9 Uhr in beiden Richtungen voll gesperrt werden. Eingesetzt waren drei Streifenwagen, ein Notarztteam und ein Einsatzzug der Feuerwehr. Im morgendlichen Berufsverkehr bildeten sich auf der Schleswig-Holstein-Straße und den Ausweichstrecken kilometerlange Staus.

Unweit dieser Unfallstelle ereignete sich zuletzt im September 2018 ein Unfall mit ähnlich gelagerter Ursache. Seinerzeit hatte ein Motorradfahrer ebenfalls eine Fahrzeugkolonne überholt und war gegen ein vorausfahrendes nach links abbiegendes Traktorgespann geprallt. Der Biker wurde dabei tödlich verletzt.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg

norderstedt Polizei
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen