Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Rund ums Haus

Smarthome und Digitalisierung halten Einzug

Norderstedt (lm/kv) Informationen zu den neuesten Trends und Innovationen gab es auf der 22. Rund ums Haus in Norderstedt. 90 Betriebe aus Norderstedt und Umgebung präsentierten im Rathaus und in der Tri- Bühne ihre Produkte rund um Immobilien, Bauen, Sanieren und Wohnen. Erstmalig begrüßte Oberbürgermeisterin Elke Christina Roeder gemeinsam mit Stefan Witt, Vorstandsmitglied der Volksbank Norderstedt, die Anwesenden.

„Die Messe ist weit über unsere Stadtgrenze hinaus bekannt und beliebt“, so die Oberbürgermeisterin. „Die Stadt Norderstedt führt die Rund ums Haus nun bereits seit über zwei Jahrzehnten in guter Zusammenarbeit mit der Volksbank Pinneberg- Elms horn erfolgreich durch. In einer stetig wachsenden Stadt wie Norderstedt ist das Thema Wohnen von ganz zentraler Bedeutung. Darum ist eines unserer vorrangigen Ziele, mehr Wohnraum zu schaffen.“

„Es ist immer wieder spannend, auch beim 22. Mal“, ergänzt Stefan Witt. „Man sollte meinen, beim 22. Mal gibt es nichts Neues mehr, aber dem ist nicht so. Wie Sie sehen, hat sich unser Stand im Vergleich zu den Vorjahren verändert. Wir nennen das ein Stück weit digitale Transformation. Auch das Digitale kommt also auf die Messe. Vor 22 Jahren haben wir die Messestände noch mit dem Zollstock und Kreppband ausgemessen und Tapeziertische für die Stände verwendet. Heute können wir den Besuchern eine hochwertige, moderne Messe bieten. Hier finden die Aussteller eine sehr, sehr gute Gelegenheit, mit den Kunden in Kontakt zu kommen.“ Beim anschließenden Rundgang informierte sich Elke Chistina Roeder ausführlich über das Angebot an den Ständen und suchte das Gespräch mit den Ausstellern.

Von der Idee zum Eigenheim
Auch in diesem Jahr konnten sich die Aussteller über einen regen Besucherstrom freuen. „Erfahrungsgemäß steigen die Besucherzahlen gegen Mittag, wenn die Leute mit ihrem Wochenendeinkauf durch sind. Und den Sonntag nutzen speziell junge Familien, um sich über ein neues Heim zu informieren“, weiß Guido Bumann, Bereichsleiter Bauen, Wohnen, Entwickeln bei der Volksbank Pinneberg-Elmshorn. Nichtsdestotrotz konnte sich die Anzahl an Besuchern auch am Vormittag sehen lassen und die Aussteller zeigten sich durchweg zufrieden.

„Wir treffen hier zum Großteil unsere Kunden, schaffen aber auch neue Kontakte“, so Jens Gottschalk, der zum 14. Mal mit einem Stand auf der Rund ums Haus vertreten war. „Außerdem ist nicht nur der Kontakt zum Endkunden wichtig, sondern auch die Pflege der Kontakte für die Vernetzung der verschiedenen Gewerke, was hier in Norderstedt wirklich sehr schön ist.“ Am Stand von Jens Gottschalk erwarteten die Besucher besondere Messehighlights. So zum Beispiel ein um 30 Zentimter höhenverstellbarer Waschtisch mit einem Lichtspiegel. Hier lässt sich die Beleuchtung in den Hellund Dunkeltönen nach Wunsch anpassen.

Auch Anja Fürstenberg, Raumausstattermeisterin bei R. Suhr Innenausstatter, zeigte sich begeistert: „Für uns ist es ebenfalls die 22. Rund ums Haus. Für uns ist es eine sehr wichtige Messe, da wir uns hier unseren Stammkunden präsentieren können, aber auch allen anderen zeigen, was wir so drauf haben. Die Besucher kommen mit gezielten Fragen hierher und sind zum Teil schon wirklich gut vorinformiert und wissen, was sie wollen.“

Das Video zur Rund ums Haus gibt es auf: www.Stadtmagazin-Norderstedt.de/videos/808

Foto: Für Aussteller wie auch Besucher war die Rund ums Haus in Norderstedt erneut eine optimale Plattform, um alte Kontakte zu pflegen und neue zu schließen.

norderstedt Rund ums Haus
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen