Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | SOS-Kinderdorf

Tag der offenen Tür: Den richtigen Ausbildungsplatz finden

Norderstedt (em) Ausbildungsplätze sind heute nicht mehr Mangelware wie noch vor einiger Zeit, aber trotzdem ist es für viele junge Menschen immer noch nicht einfach, den richtigen zu finden. Gerade wer in der Schule nicht so gut zurecht gekommen ist und wem es deshalb an Selbstvertrauen fehlt, für den ist die Berufswahl immer noch eine schwierige Aufgabe. Was will ich überhaupt werden, und was kann ich eigentlich gut?

Für diese jungen Menschen, die sich über ihre Zukunft noch im Unklaren sind, bietet das SOS-Kinderdorf Harksheide in Norderstedt seit vielen Jahren eine Ausbildung an, die inhaltlich genau auf die Fähigkeiten und Bedürfnisse der Auszubildenden zugeschnitten und über die Agentur für Arbeit finanziert wird: Fachpraktiker/in in der Hauswirtschaft. Vier erfahrene Ausbilderinnen und eine Sozialpädagogin begleiten die Azubis in ihren neuen Beruf. „Unser Schwerpunkt liegt auf der Praxis, dem Handwerk, dem, was im Berufsleben tagtäglich gebraucht wird“, so Sabine Hoyer, die Ausbildungsleiterin in Harksheide. „Wir bauen die jungen Leute auf, hier erfahren sie, wie befriedigend eine gute ausgeführte Arbeit sich anfühlt“. Nach den ersten Erfolgen, so Frauke Morgenroth, die die Azubis sozialpädagogisch unterstützt, merkten manche erst, was in ihnen steckt. Dabei werden die jungen Menschen von den Ausbilderinnen nicht nur an den Beruf herangeführt, sondern in fachpraktischen Phasen in den Betrieben ebenso begleitet wie bei der Suche nach einem festen Arbeitsplatz nach bestandener Prüfung. Nochmal Sabine Hoyer: „Wenn der erste Arbeitsvertrag unterschrieben ist, dann ist unsere Aufgabe erledigt. Vorher nicht“.

Für das kommende Ausbildungsjahr hat man in der Hauswirtschaft vom SOS-Kinderdorf noch ein paar Plätze frei. Wer sich bald bewirbt, hat gute Chancen. Und die Gelegenheit ist gerade günstig, vorab mal einen Blick in die Ausbildung zu werfen. Denn die Hauswirtschaftliche Ausbildung lädt zum Tag der offenen Tür ein, der am 25. April stattfindet.

Gerade wer sich auf Grund negativer Erfahrungen nicht viel auf dem Arbeitsmarkt zutraut, ist in der Regel auf Hilfe und Unterstützung angewiesen, das beginnt schon bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. „Wenn Sie in Ihrem Umfeld jemanden haben, der unter diesen Problemen leidet“, so Sabine Hoyer, „dann nehmen Sie ihn oder sie an die Hand. Warten Sie nicht. Gehen Sie die ersten Schritte gemeinsam.“ Der Tag der offenen Tür sei doch ein gutes Ziel für diese ersten Schritte. Den Rest übernehme man dann in der Ausbildung.

norderstedt SOS-Kinderdorf
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen