Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | SPD

Große Herausforderungen in der Schulpolitik

Norderstedt (em) Die Schulpolitik der vergangene Jahre hat große Veränderungen mit sich gebracht und die Kommunen werden hierdurch für neue Herausforderungen gestellt. Ob Ganztagesbetrieb, Inklusion oder zweigliedriges Schulsystem.

„Wir müssen im hohen Maße in die fachgerechte und energetisch sinnvolle Ausstattung der Schulen investieren und gleichzeitig den Gesamthaushalt der Stadt im Auge behalten“, kündigt der Fraktionsvorsitzende Nicolai Steinhau-Kühl an.

Die Kommunalpolitik hat sich dafür entschieden, in jedem der vier Stadtteile jeweils ein Gymnasium und eine Gemeinschaftsschule zu betreiben. Außerdem steht der Beschluss, alle Grundschulen in offene Ganztagsgrundschulen umzuwandeln. All diese Beschlüsse führen erhebliche Sanierungs-, Ausbau- und teilweise sogar Neubaumaßnahmen mit sich. Bisher sind rund die Hälfte der Norderstedter Grundschulen zu Ganztagesschulen umgewandelt. „Im Rahmen dieses Prozesses werden aber natürlich auch immer wieder weitere notwendige Baustellen offensichtlich. Die Schultoiletten, die Lehrerzimmer, die Fachräume und vieles mehr entspricht nicht mehr den Maßstäben an gute Pädagogik und vernünftige Arbeitsbedingungen für die Lehrkräfte“, erklärt Nicolai Steinhau-Kühl.

Die SPD spricht sich hier ganz deutlich dafür aus, dass sämtliche Schulen in Norderstedt binnen der nächsten zehn Jahre auf einen pädagogisch und energetisch zeitgemäßen Stand gebracht werden müssen. „Das ist eine große Aufgabe angesichts der vielen anderen Aufgaben, die in unserer Stadt auf uns warten. Der erfreuliche Zuwachs an Kindern in Norderstedt erhöht noch einmal deutlich den Handlungsdruck. Aber wir wissen auch, dass man haushaltspolitisch klare Prioritäten setzen muss, ohne einzelne Bereiche unserer Gesellschaft gegeneinander auszuspielen“, ergänzt Steinhau-Kühl.

„Zur Unterstützung der pädagogischen Arbeit an den Schulen werden wir die Schulsozialarbeit noch konsequenter als in den vergangenen Jahren ausbauen. Unsere klare Forderung lautet hier: Eine Sozialarbeitskraft für je 300 Kinder an jeder Schule!“

Foto: Nicolai Steinhau-Kühl

norderstedt SPD
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen