Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Stadt Norderstedt

Autofreies Straßenfest am 20. September

Norderstedt (em) Am Sonntag, 20. September, von 11 bis 17 Uhr wird wieder das Autofreie Straßenfest an und auf der Ulzburger Straße in Norderstedt gefeiert. Die Veranstaltung lockt Jahr für Jahr mit zahlreichen Aktionen, Informationsangeboten und künstlerischen Darbietungen nicht nur zahlreiche Norderstedter Besucherinnen und Besucher, sondern Menschen aus der ganzen Region herbei.

Zum 8. Mal hat das Amt Nachhaltiges Norderstedt der Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit dem Initiativkreis Ulzburger Straße e.V. (IKUS) und zahlreichen weiteren Akteuren ein vielfältiges (Familien-) Programm vorbereitet.

Martina Braune vom Amt Nachhaltiges Norderstedt sagt: „Die Menschen freuen sich auf ein Fest mit schönem Wetter und ansprechenden Aktionen. Deshalb liegt uns die Qualität der einzelnen Angebote sehr am Herzen, die sich auch an Nachhaltigkeitsaspekten erkennen lässt. Wir versuchen, Umweltschutz, soziale Belange und Wirtschaftlichkeit gleichermaßen zu berücksichtigen.“ Den Gästen scheint dies zu gefallen, denn die Organisatoren und Akteure rechnen – trockenes Wetter vorausgesetzt – wieder mit mehr als 30.000 Besucherinnen und Besuchern.

Das Fest bietet eine fröhliche Mischung aus Spiel, Spaß, Informationen, Mit-Mach-Möglichkeiten, Neuigkeiten, Essen und Trinken - so kann man auf der Ulzburger Straße an diesem Tag einfach einmal schlendern, klönen, staunen, lachen und die vielen Angebote ausprobieren. Für die Kinder wird es in diesem Jahr besonders vielfältige und attraktive Angebote geben. Hier eine kleine Auswahl: „Baustellen-Parcours“, Sinnespfad, Bastelecken, Fidibus-Spielmobil, Ponyreiten, viele Sport- und (Fort-)Bewegungsaktionen – ganz im Sinne des autofreien Festes.

Den Bezug zum Thema „Autofrei“ zeigen auch zahlreiche Aktionen für Erwachsene rund um das Thema der umwelt- und klimafreundlichen Mobilität. Die Unternehmen, Vereine und städtische Einrichtungen haben sich dazu zum Beispiel Geschicklichkeits-Spiele ausgedacht und bauen das Thema in ihre künstlerischen Darbietungen ein.

Die preisgekrönte „FahrradGarderobe“ wurde im vergangenen Jahr außerordentlich gut genutzt, weil sehr viele Besucherinnen und Besucher dem Aufruf gefolgt waren, ohne Auto zu kommen. Dieser kostenlose Service eines bewachten Fahrrad-Parkplatzes wird deshalb erneut angeboten. Die „FahrradGarderobe“ befindet sich direkt im südlichen Bereich der Festmeile (Hausnummer 310, Parkplatz neben Penny).

Auf einer großen Bühne (REWE-Parkplatz) und an mehreren Spielpunkten auf der Festmeile wird ein vielfältiges Programm geboten. Auftreten werden unter anderem Musikerinnen und Musiker der „Modern Music School“, der Yamaha Music School, „Rock on Schalom“ (Rockmusik der 60er- bis 80er-Jahre), Trommelgruppen, das „Kesselhaustheater“ aus Hamburg (Impro-Theater), „Janomani“ (Jonglieren, Zaubern, Hochradfahren, Feuerakrobatik) und „Macht doch nix „(Musik für Kinder). Durch die Programme führt Moderator Volker Puchalla.

Im „Movimento“-Umzug werden zusammen mit neuen Künstlerinnen und Künstlern auch bekannte und beliebte Gruppen wie „Fogo do Samba“ ihr Können auf der Strecke zwischen Harckesheyde und dem REWE-Parkplatz präsentieren. Wegen der Baustellen-Situation kann der Umzug diesmal nicht bis zur Waldstraße geführt werden. Start des Umzugs ist um 15 Uhr an der Ulzburger Straße 499, Höhe Harckesheyde.

Obwohl die Umbauphase im südlichen Teil der Festmeile (zwischen Waldstraße und Glashütter Weg) fast abgeschlossen ist, darf die Ulzburger Straße im Baustellenbereich aus Sicherheitsgründen noch nicht für Aktionen genutzt werden. Dennoch gibt es dort auf den Privatflächen rund um die Galerie Menssen tolle Aktionen. „Die Baustelle ist und war aus unserer Sicht nie ein Hinderungsgrund. Es war für alle Beteiligten von Beginn an klar: Unser Straßenfest findet statt“, sagte Henning Schurbohm, Vorsitzender des IKUS`, mit Blick auf den laufenden Um- und Ausbau der Ulzburger Straße.

Der Abschnitt zwischen Langenharmer Weg und Harckesheyde wird am 20. September für das Straßenfest von 7 bis 20 Uhr für den motorisierten Verkehr voll gesperrt. Die Stadt und der IKUS bitten dringend darum, geparkte Fahrzeuge vorab von allen öffentlichen Flächen (auch Parkplätze und Parkstreifen) zu entfernen.

In Höhe Harckesheyde werden Bedarfshaltestellen eingerichtet – also direkt am nördlichen Eingang zur Festmeile (Linien 293, 194). Auch der südliche Eingang ist leicht mit dem Bus zu erreichen.

Weitere Einzelheiten zum autofreien Straßenfest werden im Internet auf den Seiten www.norderstedt.de/autofreiertag und www.die-ulzburger.de veröffentlicht und laufend aktualisiert. Ansprechpartnerin: Martina Braune Amt Nachhaltiges Norderstedt 040 / 535 95 361

norderstedt Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 95 - 0
E-Mail: info (at) norderstedt.de
Web: www.norderstedt.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute