Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Stadt Norderstedt

Unbekannte geben sich als bedürftige Flüchtlinge aus

Norderstedt (em) In den vergangenen Tagen haben Norderstedter Bürgerinnen und Bürger wiederholt davon berichtet, Unbekannte hätten an ihren Wohnungstüren geklingelt, sich als Flüchtlinge aus der Unterkunft am Buchenweg ausgegeben und nach Geld gefragt.

Dies wurde aus dem Bereich Buchenweg, aber auch aus anderen Wohngebieten gemeldet. Nach den Erkenntnissen der Stadtverwaltung, aber auch den Recherchen hauptamtlicher wie ehrenamtlicher Flüchtlingsbetreuerinnen und -betreuer, hat es sich bei den genannten Personen nicht um Flüchtlinge gehandelt, die in einer städtischen Unterkunft leben. Vielmehr ist davon auszugehen, dass es sich um eine betrügerische Masche von Unbekannten handelt, die versuchen, sich das Thema „Flüchtlinge“ zunutze zu machen.

Der Polizei im Kreis Segeberg ist diese Masche bekannt. Sie tritt immer wieder an unterschiedlichen Orten auf. Die Polizei rät den Bürgerinnen und Bürgern: Lassen Sie sich zu keiner unfreiwilligen Spende drängen. Informieren Sie umgehend die Polizei und teilen Sie dieser die Personenbeschreibung und gegebenenfalls das Autokennzeichen der „Bettler“ mit.“
Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 95 - 0
E-Mail: info (at) norderstedt.de
Web: www.norderstedt.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen