Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Stadt Norderstedt

Frauen verdienen mehr als sie verdienen

Norderstedt (em) Gleichberechtigung und faire Löhne bringen Vorteile für Frauen, Männer und Wirtschaft. Doch noch immer fehlen Frauen in bestimmten Berufen, Branchen und auf den höheren Stufen der Karriereleiter.

Auch wird Arbeit z.B. in der Pflege oder Kinderbetreuung, meist von Frauen ausgeführt, nicht angemessen finanziell entlohnt. Und noch immer ist es in Deutschland schwierig, Familienleben und Berufstätigkeit zu vereinbaren.

Insbesondere für Frauen stellt sich die Frage: Was ist meine Arbeit wert? Am Donnerstag, 16. März von 10 bis 12 Uhr informieren die Gleichstellungsstelle der Stadt Norderstedt und Frau & Beruf Segeberg mit einem Stand in der Passage des Rathauses Norderstedt zu den bestehenden Entgeltunterschieden zwischen Männern und Frauen.

Frauen, die Fragen zum beruflichen Wiedereinstieg haben oder sich eine berufliche Umorientierung wünschen, können direkt mit Gisela Malasch, Frau & Beruf Segeberg, am Stand sprechen und einen Termin für eine vertiefende Beratung vereinbaren. Anders als Männer sind Frauen in Schleswig Holstein vor allem in Branchen mit niedriger Bezahlung und hohem Anteil von Teilzeit- und Minijobs beschäftigt. 40% aller erwerbstätigen Frauen haben ein monatliches Nettoeinkommen unter 1.100 Euro, und nur 17% verfügen über ein Einkommen über 2.000 Euro. Frauen in Führungspositionen, Unternehmerinnen und Gründerinnen sind weiterhin in der Minderheit.

Nur 13% aller Unternehmensgründungen in Schleswig-Holstein werden von Frauen durchgeführt. In einer aktuellen Studie hat das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut untersucht, wie sich der Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern langfristig, d.h. im Hinblick auf das durchschnittliche Lebenserwerbseinkommen, auswirkt: Frauen verdienen verglichen mit Männern durchschnittlich nur die Hälfte.

Die Folge ist das bekannte hohe Risiko der Altersarmut für Frauen: Frauen erhalten im bundesweiten Durchschnitt 57% weniger Rente als Männer. Das derzeit geplante Gesetz zur Förderung zur Transparenz von Entgeltstrukturen bezweckt, das Thema „gleicher Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit“ voranzubringen. Auch hierzu können sich alle Frauen UND Männer am 16. März von 10 bis 12 Uhr in der Passage des Rathauses Norderstedt informieren.
Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 95 - 0
E-Mail: info (at) norderstedt.de
Web: www.norderstedt.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen