Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Stadt Norderstedt

1. Norderstedter Katastrophenschutztag (Fotogalerie)

Norderstedt (em) Bald steht beinahe die ganze Stadt im Zeichen des Katastrophenschutzes: Am Sonnabend, 13. Oktober, veranstaltet das Amt 37 (Amt für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz) zusammen mit einer Vielzahl von Hilfsorganisationen, Vereinen und Institutionen am Feuerwehrtechnischen Zentrum an der Stormarnstraße den 1. Norderstedter Katastrophenschutztag von 10 bis 17 Uhr.

Quasi als Einstimmung auf den Katastrophenschutztag, gibt es schon jetzt leckere, lustige und bunte Besonderheiten mit Blick auf den Aktionstag: Ab sofort wird das „Schutzbrot“ in den zehn Bäckerei-Nitt-Filialen in und um Norderstedt herum angeboten.

Zu seiner Motivation erklärt Bäckermeister Thomas Nitt: „In Katastrophenfällen hilft jeder wo er kann. Mit unserem Schutzbrot wollen wir einen Teil dazu beitragen, dass solche Gedanken nicht in Vergessenheit geraten.“ Das 750-Gramm-Brot wird zum Aktionspreis von drei Euro verkauft. Es handelt sich um einen Sauerteig mit 90-prozentigem Roggenanteil und 10 Prozent Weizen. Zudem werden am letzten Verkaufstag des „Schutzbrotes“ zahlreiche Informationen zum Katastrophenschutz in den Filialen der Traditionsbäckerei ausliegen.

Durch den Belag wird ein gutes Brot veredelt. Auch daran hat das Amt 37 gedacht: In Zusammenarbeit mit Anja Krenz, der „Marmeladenköchin“ aus Hamburg-Poppenbüttel, gibt es die „Schutztag-Marmelade“. „Kaum jemand verschwendet im Alltag Gedanken daran, was wäre, wenn uns eine Katastrophe - ob von Natur oder Mensch gemacht - ereilt.

Ich bin froh, dass es Menschen und Organisationen gibt, die sich im Vorwege auf alle Eventualitäten einstellen. Damit wird allen, auch denen, die weniger gut vorbereitet sind, sehr geholfen“, so Anja Krenz. Zwei besondere Sorten sind im Webshop unter www.diemarmeladenkoechin.de zu kaufen: „Erdbeere-Zitrone“ und „Mango-Orange“.

Da aller guten Dinge bekanntlich drei sind, haben sich die Organisatoren des Katastrophenschutztages, der sich ausdrücklich an alle Bürgerinnen und Bürger richtet, noch eine lustige Idee einfallen lassen: Der bekannte Karikaturist Ralf Böhme, alias RABE, hat mehrere Cartoons passend zum Thema Katastrophenschutz exklusiv für Norderstedt kreiert: „Heutzutage wird man durch die Medien in Sekundenschnelle über Unfälle und Katastrophen informiert. Man ist erleichtert, wenn es einen nicht selbst betrifft.

Ich habe versucht, die Ängste etwas auszuklammern und bin die Thematik mit einer Prise Humor angegangen. Ich ziehe den Hut vor den Mitarbeitern des Katastrophenschutzes“, so Ralf Böhme. Die ersten drei Motive sind über die Kampagnenseite im Internet zu finden und werden durch das Amt 37 auch über die Gesellschaftsmedien als Werbung für den 13. Oktober eingesetzt.

Viele weitere Informationen im Internet unter: www.Katastrophenschutztag.de

Zeichnung
: Ralf Böhme
  • Vorbereitungen-fuer-1.jpg
  • Vorbereitungen-fuer-2.jpg
  • Vorbereitungen-fuer-3.jpg
Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 95 - 0
E-Mail: info (at) norderstedt.de
Web: www.norderstedt.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen