Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Stadt Norderstedt

Aufruf zum Schulbeginn zu Rücksichtnahme im Straßenverkehr

Norderstedt (em) In dieser Woche hat in Schleswig-Holstein wieder die Schule begonnen. (12. August) Und vor allem: 708 Schulanfängerinnen und Schulanfänger sind an den Norderstedter Grundschulen eingeschult worden.

Viele von ihnen bewegen sich noch unsicher entlang des Schulwegs; besondere Rücksicht aller Verkehrsteilnehmer ist dieser Tage gefordert. Daher möchte die Stadtverwaltung zum Schulanfang an alle Verkehrsteilnehmer appellieren, mehr gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr walten zu lassen.

Die Arbeitsgruppe Schulwegsicherung unterstützt die Norderstedter Grundschulen, um einen sicheren Schulweg für die Kinder zu gewährleisten. Es wird vielen Verkehrsteilnehmern schon aufgefallen sein, dass im Stadtgebiet an jeder der zwölf Grundschulen verschiedene Hinweistafeln mit selbst gemalten Bildern von Grundschülern hängen. Dies war eine Aktion der Arbeitsgruppe Schulwegsicherung. Nach einem Malwettbewerb an den Grundschulen wurden die besten Motive ausgewählt. Jedes Jahr werden diese Plakate wieder aufgestellt, um auf den Schulanfang aufmerksam zu machen. Außerdem werden zusätzlich zehn große Spanntücher über den Straßen an Schulwegen aufgehängt.

Jedes Jahr wird von der Arbeitsgruppe Schulwegsicherung eine andere Grundschule in den Fokus genommen. Nachdem im Mai die Schulwege der Grundschule Harkshörn gemeinsam mit Schülern einer dritten Klasse angesehen und überprüft wurden, fiel auf, dass an jeder Grundschule die Kinder eine Sache immer wieder als Gefahrenpunkt nennen: Viele Gehwege an Schulwegen sind durch zu breite Hecken versperrt, die über die Grundstücksgrenze hinausragen. Die Gehwege werden dadurch sehr schmal, und ermöglichen es den Kindern teilweise nicht, nebeneinander zu gehen. In einigen Fällen muss sogar auf die Straße ausgewichen werden, wenn zum Beispiel Personen mit Kinderwagen entgegenkommen.

Die Arbeitsgruppe Schulwegsicherung versucht, gemeinsam mit den Kindern diese Gefahrenpunkte ausfindig zu machen – und dann die Eigentümer eindringlich zu bitten, den Bewuchs zurückzuschneiden. Alle Norderstedter Grundstücksbesitzer sind im Sinne der Verkehrssicherheit aufgerufen, zu überprüfen, ob entlang ihrer Grundstücke vor allem Fußgängerinnen und Fußgänger gefahrlos und ohne Einschränkungen gehen können.

Generell gilt der Appell der Stadt: Bitte denken Sie an unsere jüngsten und unerfahrensten Verkehrsteilnehmer, wenn Sie mit dem Auto oder dem Rad unterwegs sind und verhalten Sie sich rücksichtsvoll.

Foto/Copyright: Stadt Norderstedt

norderstedt Stadt Norderstedt
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen