Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Stadt Norderstedt

Schüler vernetzen sich mit lokalen Klimaschutzakteuren

Norderstedt (em) Insgeasmt 55 engagierte Schüler aus weiterführenden Schulen in Norderstedt, Lehrer sowie Elternvertreter haben sich mit zehn Klimaschutzakteuren zum Workshop „klimafreundlich leben in Norderstedt“ getroffen.

Die Schüler stellten ihre Projekte vor und nahmen Impulse und Informationen auf – zum Beispiel von der „Sinnfluencerin“ Carla Fee, von Vertretern von „Germanwatch“ und „B.A.U.M. e.V.“, von der Nachhaltigkeitsbeauftragten der REWE-Group und von Vertretern der kürzlich gegründeten Initiative „Bürgerenergie Norderstedt“, die durch ehrenamtlichen Erfahrungsaustausch das Thema Photovoltaik in Norderstedt voranbringen möchte.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Ausarbeitung von Aktionsplänen zu den ausgewählten Themen Ernährung, Nachhaltigkeitswoche 2020, „Weniger ist mehr“, Kooperation mit dem Lebensmittelhandel, Ernährung, „Trinkflasche-to-go“ und Schutz von Wäldern. Dabei vernetzten sich die Schulen auch untereinander, so dass künftig die Aktivitäten über die Schulgrenzen hinweg verbreitet werden. „Fleischfreie Tage“ in der Mensa, die „Plastikfreie Caféteria“, Tauschbörsen, Umfragen zu Klimaschutz und Lebensstil und Aufklärungsarbeit in Supermärkten sind einige der Themen, welchen sich die Norderstedter Schüler zeitnah widmen möchten.

Die Idee der Veranstaltung zwecks Vernetzung ist entstanden, weil es in Norderstedt bereits einige sehr aktive Gruppen an Schulen gibt, die sich für Klimaschutz und Nachhaltigkeit engagieren. Der Workshop wurde durch Dr. Minu Hemmati und Celia Schmidt professionell moderiert. Dies war möglich, weil Norderstedt Projektkommune bei „Klima-KomPakt“, einem Förderprojekt des Bundesumweltministeriums, ist. Für die Finanzierung wurde ein Teil des Preisgeldes aus den Erfolgen bei der Energieolympiade Schleswig-Holstein herangezogen.

Zwar seien in Norderstedt, verglichen mit 1990, die stadtweiten CO2-Emissionen um 31,7 Prozent reduziert worden, so Birgit Farnsteiner als Klimaschutz-Koordinatorin der Stadt, aber um die hoch gesteckten Klimaziele zu erreichen, müsse die CO2-Minderung deutlich erhöht werden. Dazu könnten und sollten alle Einwohner durch einen klimafreundlichen Lebensstil einen wichtigen Beitrag leisten, so Birgit Farnsteiner.

Oberbürgermeisterin Elke Christina Roeder war begeistert angesichts des Engagements und der Kreativität der jungen Menschen. Die Oberbürgermeisterin regte zum Abschluss der Veranstaltung an, dass sich die Teilnehmer im kommenden Jahr wieder in dieser Form zu treffen sollten, um festzustellen, welche weiteren Erfolge zum Thema Klimaschutz bis dahin erzielt worden seien.

Foto: Teilnehmer bei der Gruppenarbeit ©Stadt Norderstedt

norderstedt Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 95 - 0
E-Mail: info (at) norderstedt.de
Web: www.norderstedt.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen