Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Stadt Norderstedt

820.000 Blumenzwiebeln für das Jubiläumsjahr gepflanzt

Norderstedt (em) Die Natur bereitet sich allmählich auf den Winterschlaf vor. Bäume werfen ihre bunten Blätter ab, die letzten Blüten recken sich in die Herbstsonne.

Bei den Mitarbeitern der Grünflächenunterhaltung des Betriebsamtes der Stadt Norderstedt hingegen laufen die Arbeiten auf Hochtouren, um die städtischen Grünflächen und Parks für die Blüte im kommenden Frühjahr vorzubereiten. Mehr als 700.000 Blumenzwiebeln sind in den vergangenen Tagen an zahlreichen Park- und Grünanlagen im Stadtgebiet maschinell eingepflanzt worden. Weitere 120.000 werden in den kommenden Wochen zusätzlich von Hand eingepflanzt. Damit werden ab dem Frühjahr 2020, wenn die Stadt Norderstedt ihren 50. Geburtstag feiert, neue bunte Blumenmischungen die Grünflächen verschönern und Insekten einen Naturraum und Nahrung bieten.

Beim Feuerwehrmuseum werden die Blumen, anders als bei den anderen Grünflächen, in rot und weiß gehalten – also den Farben der Feuerwehr. Die Lebensdauer der gepflanzten Blumen beträgt im Schnitt etwa sechs Jahre. Es wurde an folgenden Standorten in den vergangenen Tagen gepflanzt: Friedrichsgaber Weg, Beim Umspannwerk, Ulzburger Straße, Rathausallee Ecke Oadby-and-Wigston Straße, Spielplatz Waldbühnenweg, Spielplatz B202, Spielplatz Hinrich-Thieß-Straße, Rathauspark, Schinkelring, Am Exerzierplatz, Spielplatz Großer Born, Spielplatz Heinrich-Lönnies-Straße, Spielplatz Rembrandtweg und Spielplatz Feuerwehrmuseum.

Für die Aktion ist eine Pflanzmaschine von der beauftragten niederländischen Firma G. Lubbe & Sohn, die auf maschinelle Blumenpflanzungen für Kommunen spezialisiert ist, zum Einsatz gekommen. Dies nicht ohne Grund: Die maschinelle Pflanzung von Blumenzwiebeln bietet Vorteile gegenüber traditionellen Pflanzungen - nicht nur für die Blumenzwiebeln, sondern auch für die Umwelt und für Insekten, die in und um die Blumenbeete herum wohnen.

Die eingesetzte Pflanzmaschine ermöglicht es, die Blumenzwiebeln nicht nur zügig in die Erde, sondern auch unter bestehende Rasenflächen zu pflanzen. Die Maschine schneidet hierfür die Grasmatte auf, hebt sie an und streut die Blumenzwiebeln darunter ein. Anschließend werden die Rasenstücke sauber zurückgelegt. Die Spuren der Pflanzaktion sind dadurch kaum zu erkennen.

Bei dieser Methode wird nicht nur sichergestellt, dass die Blumenzwiebeln in der richtigen Tiefe eingepflanzt werden. Auch die Gefahr von Schäden an den kleinen Blumenzwiebeln wird minimiert. Die möglichen negativen Auswirkungen auf den Boden, in dem viele Insekten leben, werden zudem verringert. Dies, weil die Zeit, die für die Pflanzungen benötigt wird, auf ein sehr kurzes Zeitfenster beschränkt bleibt.

Auch für Anlieger und Anwohner gibt es Vorteile. Verkehrsbehinderungen und Lärm werden während der Pflanzaktionen auf ein Minimum reduziert. Dank der Pflanzaktion können sich alle Bürger in Norderstedt auf ein sichtbar buntes Jubiläumsjahr 2020 freuen.

Foto: Laura Weigel vom Betriebsamt der Stadt Norderstedt und Theo de Vries von der Niederländischen Firma G. Lubbe & Sohn mit Blumenzwiebeln für die Norderstedter Grün- und Parkflächen. ©Stadt Norderstedt

norderstedt Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Stadt Norderstedt
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 95 - 0
E-Mail: info (at) norderstedt.de
Web: www.norderstedt.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen