Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich mogens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Volksbank Pinneberg-Elmshorn

Bilanzpressekonferenz – Rückblick auf das Jahr 2016

Norderstedt (em) Volksbank Pinneberg-Elmshorn - moderne Bank mit einem Bild von der Zukunft. Neue Spezialisten-Teams: KundenServiceCenter und Videoberatung.

Wir sind immer erste Wahl
Unserem Ziel, für unsere Kunden stets die erste Wahl in allen Finanzfragen zu sein, sind wir 2016 einem wichtigen Schritt näher gekommen. Das erfolgreiche Geschäftsjahr 2016 unterstreicht dieses und die Tatsache, dass die Volksbank Pinneberg für die Zukunft gut aufgestellt ist. Mit 416 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut die Volksbank rund 95.000 Kunden und über 43.000 Mitglieder in allen Finanzierungs- und Vermögensangelegenheiten. Insgesamt befinden sich 32 junge engagierte Nachwuchskräfte in der Ausbildung zur/zum Bankkauffrau/Bankkaufmann und Informatikkaufmann. „Als einer der größten Arbeitgeber in unserem Geschäftsgebiet gehören wir ebenso zu den größten Ausbildungsbetrieben“, so Volksbank-Vorstand Stefan Witt.

Zum 31. Dezember letzten Jahres erreichte die Bilanzsumme der Volksbank Pinneberg-Elmshorn eG einen Stand von über 2,0 Milliarden Euro. In absoluten Zahlen ergibt das einen Zuwachs von 111 Millionen Euro (5,8 Prozent). „Dieser Zuwachs ist auf das erfolgreiche Kundengeschäft zurückzuführen“, ergänzt Vorstandsmitglied Uwe Augustin. Auch die Kundeneinlagen erhöhten sich und stiegen um 3,9 Prozent auf über 1,5 Milliarden Euro.

„Insgesamt konnten wir in 2016 aus eigenen Mitteln 280 Millionen Euro an Krediten neu zusagen“, so Vorstand Uwe Augustin und somit den Beitrag zur Förderung der heimischen Wirtschaft stärken. Auch im Geschäft mit den Partner der genossenschaftlichen Finanzgruppe ist die Volksbank weiter vorangekommen. Dabei verstehen sich die Kundenbetreuer der Volksbank im Rahmen der ganzheitlichen Beratung als Partner der Kunden in allen Geld- und Finanzgelegenheiten. „In Zusammenarbeit mit unseren Verbundpartnern können wir für die Bedürfnisse unserer Kunden und Mitglieder ganz individuelle Lösungspakete ausarbeiten und anbieten“, betont Stefan Witt.

Unter Berücksichtigung des gesamten Verbundgeschäftes betreut die Volksbank zum Bilanzstichtag des Geschäftsjahres 2016 rund 1,8 Milliarden Euro Kreditvolumen und mehr als 2,4 Milliarden Euro Anlagevolumen. „Wir haben insgesamt unser betreutes Kundenwertvolumen noch einmal um 184 Mio Euro auf 4,2 Milliarden Euro ausbauen können und weitere Marktanteile hinzugewonnen“, resümiert Uwe Augustin.

Ein besonders starker Wachstumstreiber ist das Firmenkundengeschäft mit einem Schwerpunkt im Immobilienbereich, sowie das private Baufinanzierungsgeschäft mit über 1.300 Finanzierungen für die eigenen vier Wände. Die Volksbank Immobilien GmbH hat 70 Immobilien mit einem Gesamtkaufpreis in Höhe von 15,3 Millionen Euro und 58 Vermietungen vermittelt. „Im Leistungsangebot unserer Tochtergesellschaft befindet sich auch die Hausverwaltung die wir kontinuierlich ausgebaut haben“, erläutert Stefan Witt.

Zuwachs gab es auch im Wertpapiergeschäft. Die Bestände auf den Anlagekonten der zur genossenschaftlichen Finanzgruppe gehörenden Union Investment-Gesellschaft verzeichneten einen Anstieg von 27 Millionen Euro bzw. 8,3 Prozent. Den Erfolg in diesem Geschäftsbereich führt Uwe Augustin auf die ganzheitliche Betratungsphilosophie der Volksbank Pinneberg-Elmshorn eG zurück: „Mit Blick auf die aktuelle Niedrigzinsphase raten wir unseren Kunden zum Aufbau einer ausgewogenen Vermögensstruktur“, erklärte Uwe Augustin. Die Kunden sollen dafür gewonnen werden, im Rahmen von Sparplänen in Wertpapiere zu investieren.

„Mit der Ausweitung der Kundengeschäfte geht eine auskömmliche Rentabilität der Volksbank Pinneberg-Elmshorn einher“, beschrieb Stefan Witt die Geschäftsentwicklung 2016. So wurde ein Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit in Höhe von 13,2 Mio. Euro erzielt, mit dem die Bank ihr Eigenkapital um über 8 Mio Euro stärken konnte. Das gute Ergebnis ermöglicht eine Dividende von 4 Prozent, die der Vorstand und Aufsichtsrat den Vertretern vorschlagen werden.

Die Digitalisierung schreitet weiter voran
Der Blick nach vorn zeigt dem Vorstand der Volksbank Pinneberg-Elmshorn, dass die gesamte Finanzbranche vor großen Herausforderungen steht. Mit jeder Generation ändern sich Wertvorstellungen und Verhaltensmuster und die Entwicklungszyklen in den Generationen werden immer kürzer. Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran und prägt den Menschen. „Wir müssen uns darauf einstellen, dass die Kundenkontaktquote auch in den nächsten Jahren deutlich zurück gehen wird“, betont Uwe Augustin.
„Auch die Kundennähe wird in Zeiten der Digitalisierung neu definiert. So tätigen bereits 63 % alltägliche Bankgeschäfte online, 54 % im Schnitt surfen mobil und 70 % der Bankkunden informieren sich online zu Finanzprodukten“, so Uwe Augustin weiter. „Wir nehmen bei unseren Kunden wahr, dass Nähe heute nicht mehr nur in Metern gemessen wird. Vielmehr suchen unsere Kunden auch die digitale Nähe zu uns“, so das Vorstandsteam.

So steht ab sofort ein neues KundenServiceCenter mit eigenen kompetenten Mitarbeitern für die Kunden am Telefon bereit. An sieben Tagen in der Woche ist das professionelle Team erreichbar, ohne Wartezeiten, flexibel und zuverlässig. Seit dem 1. April bietet die Volksbank Pinneberg-Elmshorn auch die Videoberatung an. Möglich ist eine Videoberatung von jedem Ort der Welt, einfach und bequem. „Das geht ganz problemlos, der Kunde vereinbart einen Video-Beratungstermin und erhält von seinem Berater eine Mail mit einem Zugangslink der dann kurz vor dem Termin einfach angeklickt wird“, beschreibt Uwe Augustin das Verfahren. Der Kunde wird dann auf die Seite weitergeleitet und die Beratung beginnt.

Veränderungen im Geschäftsstellennetz
Die Volksbank Pinneberg-Elmshorn hat ein Bild von der Zukunft und wird sich verändern. Zum 1. April wurden die Geschäftsstellen Ellerbek, Hebbelplatz in Elmshorn, Hasloh, Moorrege und Brande-Hörnerkirchen in die jeweils benachbarten Standorte überführt. In einem zweiten Schritt werden dann im Sommer die Geschäftsstelle Friedrich-Eber-Allee in die Blankeneser Chaussee in Schenefeld überführt sowie in 2017/2018 die Geschäftsstelle Moorbek-Passage in Norderstedt auf die benachbarte Geschäftsstelle am Harksheider Marktplatz übertragen.

Im Zuge der Neuausrichtung wurde das Verwaltungsgebäude in Elmshorn am Ramskamp zum 31. Dezember diesen Jahres veräußert. Die betriebsinternen Abteilungen werden in den Neubau nach Pinneberg ziehen. Die Firmenkundenberater aus dem Ramskamp werden zukünftig in der Königstraße in Elmshorn beheimatet sein. „In der "Kö" werden wir im 1. Obergeschoss bis Spätsommer 2017 neue attraktive Beratungsräume schaffen und damit unser Bekenntnis zu Elmshorn und zur Innenstadt weiter stärken“, unterstreicht Vorstandsmitglied Stefan Witt. Bei allem Druck und aller digitaler Euphorie wird die Volksbank Pinneberg-Elmshorn auch weiterhin auf die persönliche Beratung von Mensch zu Mensch bauen.

norderstedt Volksbank Pinneberg-Elmshorn
Volksbank Pinneberg-Elmshorn eG
Volksbank Pinneberg-Elmshorn eG
Bismarckstraße 11-13
25421 Pinneberg
Tel.: 04101 / 501-0
mail (at) vb-piel.de
www.vb-piel.de
Weitere Artikel lesen