Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Volksbank

€ Riester-Rente stärken

Norderstedt (em/mp) Es gilt, die Altersvorsorgesysteme in ihrer Vielfalt zu erhalten und auszubauen. Auch die Riester-Rente soll und wird weiterentwickelt werden. „Die aktuelle öffentliche Diskussion über die Zukunft der Altersvorsorge verun sichert viele Kunden“, ist sich Florian Krehl von der Volksbank in Norderstedt sicher.

Die gesetzliche Rente wird nicht ausreichen, um den einstigen Lebensstandard auch im Alter aufrechtzuerhalten. Durch den erhöhten Freizeitanteil steigen möglicherweise die Kosten für Hobbys, für Freizeit oder für die Erfüllung lange gehegter Wünsche. Mit der gestiegenen Lebenserwartung steigt zudem das Risiko, im Alter zu erkranken und pflegebedürftig zu werden, was zu zusätzlichen finanziellen Belastungen führen kann. Inzwischen ist deutlich geworden: Auch die Bundesregierung will die private Altersvorsorge weiter stärken. In ihrem Ende Oktober veröffentlichten „Alterssicherungsbericht 2016“ weist sie darauf hin, dass viele Bürger im Ruhestand finanziell mangelhaft abgesichert seien, wenn sie nicht selbst ergänzend vorsorgten.

Auch der Fondspartner der Volksbank, die Union Investment, vertritt eine klare Position: „Das Vorsorgesystem in Deutschland steht aus gutem Grund auf drei Pfeilern. Es hat sich bewährt und ist zukunftsfähig“, sagt Vorstand Hans Joachim Reinke. „Und bei der privaten Vorsorge mit Riester-Produkten sind es gerade die Fondslösungen, die am Markt sehr erfolgreich sind und den Kunden großen Nutzen stiften.“ Doch nach 15 Jahren Riester müsse auch sie weiterentwickelt werden, damit noch mehr Menschen davon profitieren. Diskutiert wird, dass Zahlungen der Riester-Rente im Rentenalter nicht mehr auf die Grundsicherung („Alterssozialhilfe“) angerechnet werden sollen. Die Fördergrenzen und die Zulagenhöhen sollen regelmäßig an die Entwicklung der Kaufkraft (Teuerung/Inflation) angepasst und noch mehr Menschen für die geförderte Riester-Rente berechtigt werden. Zudem regt die Fondsgesellschaft an, dem Beispiel anderer Länder zu folgen und die ungeförderte private Vorsorge durch steuerliche Anreize attraktiver zu machen.

Garantie, Zulagen und Rendite in einem Produkt
Die gesetzliche Rente allein wird zur Altersvorsorge nicht ausreichen. Ein Riester- Fondssparplan bietet Ausgleich. Die Pluspunkte: Eine Garantie, kein Geld zu verlieren, wenn der Sparer den Sparplan bis zum Ende der Ansparphase fortführt. „Und ein großer Personenkreis wird mit Zulagen und Steuervorteilen vom Staat gefördert“, zählt Florian Krehl weiter auf. Ein Riester-Sparer könne schon allein dank der Zulagen ein positives Ergebnis erzielen. Hinzu komme das Umfeld niedriger Zinsen. „Die Menschen müssen heute auf eine langfristig ertragsstarke Anlage setzen“, ergänzt der Volksbank-Geschäftsstellenleiter. „So schaffen Lösungen, die auf Aktien setzen, beste Renditechancen.“

Die Union Investment bietet ab 2017 für jeden Kunden ein individuelles Produktinformationsblatt mit den wichtigsten Eckdaten an. „Dies ist ebenso informativ wie transparent und erleichtert auch den Vergleich mit Alternativprodukten, insbesondere zur Chancen-Risiko-Einstufung, den Kosten und der Effektivrendite“, so Krehl. Er empfiehlt Kunden und Interessenten, sich zur Altersvorsorge und möglichen Lösungen in den Volksbank-Filialen am Harksheider Marktplatz und in der Moorbek-Passage beraten zu lassen. Wer vorab seine Versorgungslücke ermitteln möchte, kann einen Modellrechner nutzen, beispielsweise auf www.union-investment.de/privatvorsorgerechner.

Foto: Florian Krehl, Geschäftsstellenleiter der Volksbank in Norderstedt

norderstedt Volksbank
VR Bank in Holstein eG
VR Bank in Holstein eG
Bismarckstraße 11-13
25421 Pinneberg
Tel.: 04101 / 501-0
mail (at) vrbank-ih.de
www.vrbank-in-holstein.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen