Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Aktuell

Ein Krimi zum Norderstedter Jubiläumsjahr

Norderstedt (em) 1970: Vier Dörfer wurden Norderstedt ... und was sonst noch geschah. In Friedrichsgabe, wo sie damals wohnte, in Garstedt, Harksheide und Glashütte hoben die Bürger zur Silvestermitternacht 1969/70 freudig die Gläser – ein Prosit auf die neue Vier-Dörfer-Stadt: Norderstedt!

Ingrid Weißmann jedoch wischte sich mit vielen anderen jungen Leuten Tränen aus den Augen. Im „Star-Club“ auf der Großen Freiheit gingen die Lichter aus. Finito für Rock`n`Roll mit Promi-Bands. Epochen-Wechsel so oder so. Sie hat es real miterlebt, war Polizistin in der eigenständigen Weiblichen Schutzpolizei, zuständig für Kinder, Jugendliche und Frauen, stationiert in der Davidwache auf der Reeperbahn. Fünfzig Jahre später wird aus Erinnerungen, Kompetenz und schriftstellerischer Fantasie ihr dritter Krimi: „Rotlicht, Blaulicht und Henrike“.

Zum Inhalt:
Die junge POWin Henrike Siebert (Langfassung Polizeioberwachtmeisterin) wird von der Kripo um Begleitung zu einer Vernehmung gebeten. Im Eros-Center erfährt Henrike dabei ein gehütetes Geheimnis. Unvermutet wird sie in einen Fall hineingezogen, der sie selbst zur Ermittlerin macht auf der Suche nach verschwundenen jungen Mädchen aus ihrem Heimatdorf in der Lüneburger Heide. Der Fall weitete sich aus und erfordert ihre Mithilfe bei den Kripobeamten der Sitte. Es geht um Drogen, Sex, um die Beschaffung blonder Mädchen. Eine Szenerie, in der das Geld mehr zählt als das Leben. Der Hafen, der Dom auf dem Heiligengeistfeld, Musikclubs und Hafenkneipen machen Spaß – doch es ist ebenso ein Paradies der Zuhälter, Dealer und ihrer Gehilfen.

1970 in Hamburg, Norderstedt und jenseits der Elbe – das ist der Radius, den Autorin Ingrid Weißmann in ihrem Milieu-Krimi umfasst. „Ich wollte die Zeit der Stadtgründung Norderstedts einfangen“, erklärt die Autorin. „Dies ist meine Sicht. Vielleicht weckt sie auch bei den Lesern Erinnerungen.“

norderstedt Aktuell
Navigation
Termine heute