Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | BEB

BEB unterstützt ukrainische Schüler in Norderstedt

Norderstedt (em) Über 350 geflüchtete Ukrainer sind in Norderstedt bereits angekommen – darunter viele Kinder, die künftig in der Stadt zur Schule gehen werden. „Um sie und weitere, die noch kommen werden, bei ihrem Schulstart zu unterstützen, haben wir zu einer Spendenaktion unter Lehrerinnen und Lehrern sowie unseren Betreuungskräften aufgerufen – und das Ergebnis rührt mich sehr“, sagt Alexandra Sakhno, Leiterin des BEB-Teams an der OGGS Heidberg.

Dutzende Schulranzen, -rucksäcke, Brotdosen, Trinkflaschen, Hefte, Stifte, Ordner, Federtaschen und Tuschkästen stapeln sich in großen Kartons im Sportraum der Nachmittagsbetreuung. Auch die Kollegien der OGGS Müllerstraße und Harksheide-Nord beteiligten sich tatkräftig, weitere Schulstandorte riefen andere Aktionen ins Leben.

„Mit den großzügigen Spenden können wir über 300 Schüler aus der Ukraine ausstatten; verteilt wird das Material vom DRK über die Stadt Norderstedt“, freut sich die Pädagogin. Die Möglichkeit, direkte Hilfe leisten zu können, bedeutet ihr umso mehr, da sie selbst aus der Ukraine stammt und seit 2014 für die städtische Gesellschaft Bildung, Erziehung, Betreuung tätig ist. „Bei der BEB kümmern wir uns nicht nur um ein vielseitiges Nachmittagsprogramm für rund 2300 Kinder an elf Norderstedter Grundschulen, sondern sind ein großartiges Team, das sich und andere mit Herz und Hand unterstützt“, betont Sakhno.

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt auch die 350 BEB-Kinder der OGGS Heidberg. „Viele Erst- bis Viertklässler möchten helfen, ihr Taschengeld spenden, ihre Kuscheltiere ukrainischen Kindern schenken oder sogar ihr Doppelbett mit ihnen teilen“, erzählt Alexandra Sakhno sichtlich gerührt. „Selbst die Jüngsten möchten aktiv werden und das brachte uns auf die Idee, den jährlichen Flohmarkt Ende April unter das Motto ‚Ukraine-Hilfe‘ zu stellen. Das Besondere ist, dass die Kinder ihr durch Verkäufe erwirtschaftetes Geld in frisch gebackene Waffeln des Schulvereins investieren und damit spenden können. Der gesamte Erlös aus dem Waffelverkauf wird an eine Hilfsorganisation gehen.“

Foto: „Mit den großzügigen Spenden können wir über 300 Schüler aus der Ukraine für ihren Schulstart in Norderstedt ausstatten“, freut sich Alexandra Sakhno, BEB-Leiterin der OGGS Heidberg und gebürtige Ukrainerin.

norderstedt BEB
Navigation
Termine heute