Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | BEB

Ein Gewächshaus für kleine Schulgärtner

Norderstedt (em) Norderstedt. „Wer hat Lust im Garten zu helfen“, fragt Gabriele Timm. Zehn Hände fliegen in die Luft – schließlich geht es um das schuleigene Gemüse. Seit vergangenem Herbst hat die OGGS am Wittmoor einen großen Garten, der mithilfe interessierter Erst- bis Viertklässler in der Nachmittagsbetreuung, die von der städtischen BEB (Bildung – Erziehung – Betreuung in Norderstedt gGmbH) organisiert wird, gepflegt wird.

Es gibt Nutzbeete mit Kräutern wie Minze und Salbei, Hochbeete mit Mais, Erbsen und Karotten, Naschbeete mit Erdbeeren und Johannisbeeren, aber auch Staudenbeete mit farbenfrohen Blumen, die mit allen Sinnen beackert, vom Unkraut befreit, regelmäßig gegossen und schließlich abgeerntet werden. Zu tun gibt es also immer etwas.
Seit kurzem ist auch ein fünf Quadratmeter großes, stabiles Gewächshaus im Einsatz. „Da drin haben wir Gurken, Salat, Tomaten und Kohlrabi gesät“, zählt Jannes auf und kann es kaum erwarten, dass die Radieschen erntereif werden. „So lecker, die könnte ich jeden Tag essen“, schwärmt der Achtjährige. Das Indoor-Gärtnererlebnis wird durch eine private Spende des Norderstedter Ehepaares Weidler möglich. „In der Erde wühlen, erkennen, dass Pflanzen eine Wurzel haben und eingehen, wenn man sich nicht um sie kümmert, schafft bei Kindern ein wichtiges Bewusstsein für Natur und Lebensmittel. Das haben wir bei unserem eigenen Nachwuchs erfahren und unterstützen deshalb das wertvolle Projekt mit einem Gewächshaus“, erklärt Ruth Weidler.
BEB-Geschäftsführer Steffen Liepold freut sich über das Engagement und hofft auf weitere Förderer von privater oder unternehmerischer Seite: „Wir haben viele großartige Projekte an allen Standorten der schulischen Nachmittagsbetreuung, die unterstützungswürdig sind. Zumal die Investition immer zukunftsweisend ist, weil sie unseren Kindern zugutekommt.“ Anja Rathjen von der BEB-Teamleitung hat sofort weitere Wünsche parat: „Wir hätten gerne eine Heidelbeere und einen Schmetterlingsstrauch als ‚Naschware‘ für Kinder und Insekten – vielleicht findet sich ja ein Sponsor.“

Foto: Ruth Weidler stiftete ein Gewächshaus, das von Erst- bis Viertklässlern in der Nachmittagsbetreuung bepflanzt wird. © BEB

norderstedt BEB
Navigation
Termine heute