Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | BEB

Über den Dächern von Garstedt – die BEB ist umgezogen

Norderstedt (em) Norderstedt. Die Geschäftsstelle der BEB in Norderstedt (Bildung-Erziehung-Betreuung), die in der Stadt das Ganztagsprogramm an Grund- und weiterführenden Schulen organisiert, ist umgezogen. Achteinhalb Jahre, seit Gründung 2014, war das Büro in der OGGS Friedrichsgabe beheimatet, erst im Dachgeschoss, dem ehemaligen PC-Raum der Schule, und zuletzt aufgrund der Dachsanierung im Lehrerkonferenzraum.

Seit dem 1. August lautet die neue Adresse: Ochsenzoller Straße 147, vierter Stock – über den Dächern von Garstedt. Die Telefonnummer bleibt: 040/646 63 300.
„Für Eltern, die uns besuchen, Formulare abgeben oder Anliegen besprechen möchten, hat der Standort einen entscheidenden Vorteil: Er ist deutlich besser an die örtliche Infrastruktur angeschlossen als der bisherige; Herold-Center, U- und Bus-Bahnhof liegen um die Ecke“, erklärt Geschäftsstellenleiterin Frauke Wiltsche.

Auch für das BEB-Team ist der Umzug ein großer Gewinn. Unter dem Dach der OGGS Friedrichsgabe teilten sich sechs Mitarbeiterinnen einen großen Raum – nun verfügen Leitung und Buchhaltung über eigene „Reiche“ und auch die beiden Geschäftsführer, die sich bislang ein Büro teilten, haben separate Räume erhalten.

„Der Umzug war notwendig geworden, weil wir uns zwar personell, aber platzmäßig nicht vergrößern konnten, um der Verwaltung der großen Nachfrage nach Betreuungsmöglichkeiten für rund 2300 Kinder ab Klasse 1 nachkommen zu können“, bekräftigt Steffen Liepold, kaufmännischer Geschäftsführer der BEB.

„So viel Platz ist wunderbar für uns“, schwärmt Frauke Wiltsche, die nun zwei dringend benötigte Archivräume bestücken kann, „aber der enge Kontakt zu den Kindern wird uns fehlen, deren strahlende Gesichter auf den Fluren, das trubelige Leben in den Pausen und die Nähe zu den Menschen, um die sich alles bei der BEB dreht.“ Wenn die Sehnsucht zu groß wird, könne künftig ein Mittagspausen-Spaziergang durch den Park zur OGGS Lütjenmoor oder anderen Grundschulen in der näheren Umgebung helfen.

Neben dem Umzug gibt es eine digitale Neuerung: Auf dem neuen Eltern-Portal können Eltern ihre Daten über einen personalisierten Zugang einsehen und ändern. Für die Anmeldung ist eine E-Mail-Adresse erforderlich. „Von Eltern, die sich bisher noch nicht registriert haben, bitten wir dies gerne nachzuholen oder uns ihre Mail-Adresse mitzuteilen“, bittet Frauke Wiltsche.

Foto: Geschäftsstellenleiterin Frauke Wiltsche (l.), Sabrina Wöltje, Annette von Hagel und Janina Scheller richten die neuen Büroräume ein. (Foto: BEB)

norderstedt BEB
Navigation
Termine heute