Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | CDU

Kreistagsfraktion: Kathrin Weiher liegt vorn

Norderstedt/Kreis Segeberg (em) Auf ihrer Sitzung am Montag im Restaurant „Zur Glashütte“ berieten die Mitglieder der CDU Kreistagsfraktion über ihre Positionierung zur Landratswahl im März. Zu einer persönlichen Vorstellung und Fragerunde waren die Lübecker Senatorin und ehemalige stellvertretende Bürgermeisterin der Hansestadt Kathrin Weiher und Landrat Jan Peter Schröder eingeladen.

Weiher überraschte freundlich-professionell durch ihre Kenntnis über den Kreis Segeberg. Auf Zustimmung stießen ihre Ansichten zur Nutzung der Chancen des Kreises in der Metropolregion, Gewerbeansiedlung und Gewerbeförderung, Unterstützung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für die Generierung von Fördermitteln, Breitbandversorgung bis zur letzten Milchkanne, Installierung von Solarparks, zukünftige Personaleinstellungen nur zur Verbesserung des Services und der Effizienz für die Menschen im Kreis, Wege zur Senkung der Kreisumlage, das regionale Verkehrskonzept, zusätzliche Kulturangebote für alle Altersgruppen in Zusammenarbeit mit Hamburg und Schaffung mobile Angebote auf dem Land, Stärkung des Ehrenamts, Tourismusausbau im Ostkreis durch attraktive Campingplätze und Nutzung vom Karl May Image für Western Erlebnisorte.

Für den Landratsjob würde die Kandidatin von Travemünde in den Kreis Segeberg ziehen. „Wir sind weiter als andere Kreise. Das Glas ist halbvoll. Wir haben viel gemeinsam erreicht und es gibt noch einiges zu tun. Ich würde gern auf das Aufbauen, was wir gemeinsam erreicht haben. Das Jonglieren mit ganz vielen Bällen wie Ressourcen, Zeit, Personal und den Anforderungen von Recht und Politik macht mir viel Freude. Auch wenn mal ein Ball dabei runterfällt. Ich möchte gern als ihr Antreiber und Bremser zugleich sowie Sündenbock und Mediator mit Ihnen weitermachen“, ist das Fazit der Rede von Jan Peter Schröder nach seinen Ausführungen zu den zukünftigen Möglichkeiten des Kreises.

In einer ersten Abstimmung mit verschiedenen abgestuften Wahlmöglichkeiten lag Kathrin Weiher im Meinungsbild bei den CDU Kreistagsabgeordneten weit vorn. Ihre endgültige Meinungsbildung wird die CDU Fraktion abschließen, wenn sich alle Kandidatinnen und Kandidaten im Hauptausschuss vorgestellt haben.

norderstedt CDU
Navigation
Termine heute