Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | CHAVERIM – Freundschaft mit Israel

Jetzt anmelden und Israel erleben vom 10. bis 19. Mai

Norderstedt (lm/lr) Nur wer den Menschen neben sich, seinen Nachbarn und seine Kultur kennt, kann ihn besser verstehen und achten. Die Förderung des gegenseitigen Kennen- und Verstehenlernens israelischer und deutscher Bürger ist eines der Ziele von CHAVERIM – Freundschaft mit Israel e.V..

Das Fernziel ist eine Städtepartnerschaft mit einer von der Einwohnerzahl in Norderstedt her vergleichbaren Stadt in Israel. Dafür finden seit April 1999 regelmäßige Studienreisen nach Israel statt.

Umwelt, Natur, Geschichte
Vom 10. bis 19. Mai findet die nächste Studienreise mit Ayala Nagel, Vorsitzende von CHAVERIM – Freundschaft mit Israel e.V., als Reiseleitung zu den ökologischen, sozialen und landwirtschaftlichen Projekten des modernen Israels statt. Historische und religiöse Orte stehen ebenfalls auf dem Ausflugsprogramm. Nach Ankunft in Tel Aviv wird zunächst die pulsierende Stadt besichtigt. Entlang der Küste geht es dann zur Hafenstadt Haifa und zur Kreuzfahrerstadt Akko. Im Kibbutz Ein Harod wird das Kunstmuseum besichtigt. Der See Genezareth mit den Heiligen Stätten ist die nächste Etappe. Über das Hula-Tal (Naturschutzgebiet) kommt man auf die Golanhöhen. In Bet Shean sind die Überreste der römischen Stadt und die Anfänge des Christentums zu sehen. Natürlich sind auch der Besuch der Festung Masada und ein Bad im Toten Meer ein absolutes Muss. In Sde Boker ist die wahrgewordene Vision von Ben Gurion, der 1948 die Staatsgründung ausrief, zuerleben: die besiedelte und blühende Wüste. Auf einer Wüsten-Safari am nächsten Tag wird den Spuren der Weihrauchstraße der Nabatäer gefolgt und der weltweit größte Erosionskrater, der Ramon Krater, besichtigt. Auf der Fahrt nach Jerusalem erfahren die Reisenden Wissenswertes über den Anbau von traditionellen Pflanzen in einem Beduinendorf. Zwei Tage sind für die Besichtigung Jerusalems bestimmt: Der Besuch der Altstadt, der Gedenkstätte Yad Vashem, des Regierungsviertels und des Wochenmarkts stehen unter anderem auf dem Programm. Um auf eigene Faust die Stadt zu erkunden, ist in Jerusalem ausreichend Zeit eingeplant. Auch ein Besuch von Bethlehem ist möglich. Anmeldeschluss ist der 31. Januar. Am 27. Januar findet der letzte von drei Informationsabenden von 18 bis 21 Uhr in den Räumlichkeiten der VHS Norderstedt statt.

Holocaust Gedenktag
Ebenfalls am 27. Januar gedenkt der Verein Chaverim-Freundschaft mit Israel e.V. gemeinsam mit der Stadt Norderstedt der sechs Millionen ermordeten europäischen Juden. An der KZ-Gedenkstätte Wittmoor wird eine Gedenkstunde mit Kranzniederlegung gehalten. Am 27. Januar 1945 wurde das KZ Auschwitz-Birkenau durch die Sowjetarmee befreit. Diesen Tag hat der ehemalige Bundespräsident Roman Herzog zum internationalen Holocaust-Gedenktag erklärt. Weitere Informationen zum Verein und den Veranstaltungen finden Interessierte unter www.chaverim-norderstedt.de

norderstedt CHAVERIM – Freundschaft mit Israel
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute