Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | CHAVERIM

Kulturen verbinden und Beziehungen stärken

norderstedt CHAVERIM
Norderstedt (em) Der überparteiliche und überreligiöse Verein CHAVERIM – Freundschaft mit Israel e.V. wurde am 14. Mai 1998, zum 50. Jahrestag des Staates Israel, gegründet und ist anerkannter Kulturträger der Stadt Norderstedt.

Der Verein will freundschaftliche Beziehungen zum Staat Israel durch Widerspiegelung der Kunst und Kultur des Landes, seiner antiken und religiösen Stätten und Städte, seines modernen säkularen Lebens, seiner Wissenschaft und Wirtschaft aufbauen. Außerdem soll die Erinnerung an den Holocaust, die Shoah, wachgehalten werden. Dieser schwärzeste Abschnitt der deutschen Geschichte, in dem sechs Millionen europäische Juden in und mit einem grausamen System von den Nationalsozialisten entwürdigt, verfolgt und ermordet und ihre Kunst und Kultur vernichtet wurden, darf sich nicht wiederholen. Der Verein pflegt die Gedenkstätte KZ Wittmoor in Norderstedt und erinnert dort jeweils am 9. November an die Reichs-Pogromnacht und am 27. Januar an den Holocaust-Gedenktag, die Befreiung des KZs Auschwitz. Die Verständigung zwischen jüdischen und nicht jüdischen Bürgerinnen und Bürgern soll durch Begegnungen und Vorträge, durch Ausstellungen und gemeinsame Unternehmungen gefördert werden, um der Entfremdung entgegenzuwirken. Wer den Menschen neben sich kennt und wer seinen Nachbarn und seine Kultur kennt, kann ihn besser verstehen, achten und sich für ihn einsetzen.

CHAVERIM veranstaltet Ausstellungen, Vorträge, Lesungen und Konzerte, zum Beispiel mit jüdischer und israelischer Musik, und bietet israelischen und deutschen Juden eine Auftrittsplattform. „Wir stehen jederzeit für Informationsveranstaltungen zur Verfügung und vermitteln Kontakte nach und von Israel sowie zu den jüdischen und israelischen Vertretungen in Deutschland“, so Ayala Nagel, Vorsitzende des Vereins CHAVERIM. „Wir wollen den jüdischen und nicht jüdischen Bürgerinnen und Bürgern Norderstedts und Umgebung einen Ort der Begegnung bieten. Die jüdische Kultur, die jüdischen Fundamente in Musik, darstellender und bildender Kunst und in der Sprache wiederentdecken und pflegen. Die bilateralen Beziehungen zwischen Bürgerinnen und Bürgern einer Stadt in Israel und Norderstedt mit dem Fernziel einer Städtepartnerschaft aufzubauen.“
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute