Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | EGNO | 51 Menschen

Wolfgang Dellke: Ein Buchhändler mit schwäbischen Wurzeln

Norderstedt (em) Wenn Wolfgang Dellke, Buchhändler seit 26 Jahren in Norderstedt-Mitte, an seine Anfangszeit im Buchhandel zurückdenkt, dann kann er ins Schwärmen kommen. Gelernt hat der heute 69jährige, der aus Tuttlingen auf der schwäbischen Alb stammt, sein Handwerk in der Hamburger Buchhandlung an der Staatsoper.

Nicht nur das Sortiment, sondern auch das Publikum faszinieren ihn noch heute: „Da standen plötzlich Yehudi Menuhin oder John Neumeier im Laden, Leonie Rysanek und Hermann Prey.“ Auch Hans-Jörg Felmy hat er so persönlich kennengelernt und Loriot.

Seit 26 Jahren ist Wolfgang Dellke Buchhändler am Rathausmarkt. Als solcher ist er Ansprechpartner für Bestseller, Romane und Gedichte, aber auch Krimis, fürs politische Sachbuch und er wagt sich auch an Kochbücher. „Wir haben sehr viele Stammkunden und -kundinnen, die schon seit langer Zeit ihre Bücher bei uns kaufen. Kundenbindung aufzubauen durch ein interessantes Angebot, durch Service und Freundlichkeit, das gehört zu meinem Selbstverständnis“, so Dellke.

An seinem Arbeitsplatz fühlt er sich wohl: „Viele Menschen haben wir immer wieder bei unse-ren Veranstaltungen begrüßen können, und sie auch persönlich kennen- und schätzen ge-lernt.“ Manuel Fritze, der heutige Inhaber, übernahm die Buchhandlung am Rathaus damals von Jutta Clausen, einem „Urgestein in Sachen Bücher“, wie Wolfgang Dellke sie in guter Erin-nerung nennt. „Ich stehe heute noch hinter meiner Entscheidung, nach Norderstedt, ins Schleswig-Holsteinische zu gehen. Das Publikum ist interessiert und immer offen fürs Gespräch“, sagt Dellke. Gut besuchte Autor:innenlesungen, die er organisierte, Veranstaltungen mit Leseprogrammen, die er zusammenstellte und für die er Vorleserinnen und Vorleser aus Norderstedt und Umgebung fand, die Zusammenarbeit mit Norderstedter Vereinen und Institutionen, das persönliche Engagement zeichnen seine Arbeit aus. Vor 10 Jahren war Wolfgang Dellke Gründungsmitglied vom Lions Club Norderstedt NEO.„Es ist schön, dass in Zeiten von Corona, mit Schließung oder Teilöffnung, unsere Stammkundschaft uns die Treue hält und durch diese schwierige Zeit hilft.“ Und er schließt: „Buchhändler ist auch heute, nach über 40 Jahren, immer noch mein Traumberuf.“

„51 Jahre - 51 Menschen“ ist eine Serie der EGNO - Entwicklungsgesellschaft Norderstedt in Kooperation mit den städtischen Gesellschaften Norderstedts. Alle Artikel unter www.egno.de/51

Foto/Text:© Volker Puchalla

norderstedt EGNO | 51 Menschen
Navigation
Termine heute