Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | EGNO | 51 Menschen

Jürgen Hanke: „Plan haben“ ist eine Chance für die Jugendlichen

Norderstedt (em) Jürgen Hanke war seit 1979 bei der Hamburger Polizei und hat dort auch einige der wirklich harten Jungs kennengelernt. Und da war es nur konsequent, dass ihn sein schleswig-holsteinischer Kollege in Norderstedt, Wolfgang Banse, Leiter der Lenkungsgruppe „Plan haben“ im Kriminalpräventiven Rat der Stadt Norderstedt ansprach, ob er nicht Pate werden wolle.

„Pate heißt in diesem Fall, Freizeit mit auffällig gewordenen Jugendlichen im Alter von neun bis 16 Jahren zu verbringen, ihnen andere Wege für ihr zukünftiges Leben aufzuzeigen und sie auch zu fragen: Was glaubst du, was passiert, wenn du so weitermachst?“, erläutert Jürgen Hanke.

Die Jugendlichen bis 16 Jahre alt, ohne Erwartungen an ihr Leben, immer auf der Straße und kurz davor, im kriminellen Sog zu verschwinden. „Kleine Einbrüche, Gewalt auf der Straße oder ähnliche Delikte, damit waren sie der Polizei aufgefallen. Doch Wolfang Banse, seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter und ‚Plan haben‘ wollten diese Jugendlichen nicht einfach fallen lassen.“

Einmal in der Woche treffen, etwas unternehmen, Vertrauen und ein Gespräch aufbauen – das war mit Sicherheit nicht immer leicht. „Manchmal hat die Tatsache, dass ich Polizist war, geholfen. Manchmal leider aber auch nicht“, so Hanke. „Wenn ich dann später hörte, dass der Jugendliche, den ich betreut hatte, nicht wieder aufgefallen war oder straffällig wurde, hat mich das persönlich sehr gefreut!“

Seinen Ruhestand genießt Hanke heute, indem er viel mit dem Fahrrad fährt, sich um den großen Garten kümmert und mit seinem Hund Paul spazieren geht. Auch als Hobby-Fotograf ist er sehr aktiv und findet dafür in Norderstedt und auch auf Reisen viele Motive. „In Norderstedt gibt es sehr viele Freizeitmöglichkeiten, wie etwa den Stadtpark. Ich lebe jetzt seit 41 Jahren sehr gern hier und bin dreimal innerhalb der Stadt umgezogen, das sagt eigentlich schon alles“, schmunzelt Jürgen Hanke.

Kontakt zum Projekt über www.plan-haben-norderstedt.de

„51 Jahre - 51 Menschen“ ist eine Serie der EGNO - Entwicklungsgesellschaft Norderstedt in Kooperation mit den städtischen Gesellschaften Norderstedts. Alle Artikel unter www.egno.de/51

Foto + Text: Volker Puchalla.

norderstedt EGNO | 51 Menschen
Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH
EGNO
Rathausallee 64 - 66
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 406 20
info (at) egno.de
www.egno.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute