Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | EGNO | 51 Menschen

€ Oliver Lass: Helfen heißt für mich, Kontakt zu Menschen zu haben

Norderstedt (em) Ein früherer Nachbar brachte Oliver Lass zum Serviceclub Round Table Norderstedt. „Es war schon zu dieser Zeit eine sehr aktive und engagierte Gruppe. Noch heute werden Aktionen mit dem Ladies Circle Norderstedt unterstützt. Wir sind auf dem Quickborner Weihnachtsmarkt dabei, haben für Spenden Weihnachtsbäume verkauft oder starteten unlängst eine gemeinsame Aktion Statt-Plastikbecher in der Gemeinschaftsschule Harksheide.

Dort haben wir mit Unterstützung des Schulvereins alle Plastikbecher für die Pausen in wiederverwendbare Becher aus Edelstahl ausgetauscht“, berichtet Lass.

Auch als „Old Tabler“ im „Club 41“ hat Oliver Lass zahlreiche Hilfsaktionen mit dem Round Table Club gestartet oder in der Planung. In der Vergangenheit standen unter anderem an: Ein Dom-Besuch mit Jugendlichen aus dem Norderstedter SOS-Kinderdorf, die Renovierung einer Wohnung für eine Frau aus dem Frauenhaus, Aktionen mit dem Quickborner Eulenring und auch nationale Round-Table-Aktionen wie ein Brunnen in Pakistan sowie eine Schule in Kenia.„Helfen heißt für mich, Kontakt zu den Menschen zu haben, ihre Probleme zu kennen, mit Freunden die Ärmel aufzukrempeln und nicht einfach den Geldbeutel aufzumachen“, betont Oliver Lass, der beruflich als Vorsitzender einer Kleinen Strafkammer am Hamburger Landgericht tätig ist. Oliver Lass zog mit seiner Ehefrau und zwei Kindern in den 90er Jahren von Hamburg nach Norderstedt. „Norderstedt hat uns einfach sofort überzeugt. Die vielen Möglichkeiten im Sport, in der Kultur, in den Vereinen oder auch das Arriba-Bad und der Stadtpark“, blickt er zurück. „Natürlich mussten wir damals auch aufs Portemonnaie schauen und da war Norderstedt erste Wahl. Hier ist der Gemeinschaftssinn viel ausgeprägter. Ich hoffe, Norderstedt versteht mich nicht falsch. Aber es ist manchmal noch dörflich gemütlich – mit allen Vorteilen“, schmunzelt er. Vielleicht sein aktuelles Lieblings-Projekt ist der „Integrative Sportverein“, in dem er Maike Rotermund von den Norderstedter Werkstätten in der Vorstandsarbeit unterstützt und mit anpackt. „Dieser Verein bringt nicht nur allen Beteiligten viel Spaß und führt alle Menschen mit und ohne Behinderungen zusammen, sondern ist auch sportlich erfolgreich. Die Sparten Basketball, Radfahren und Triathlon nehmen an den Special Olympics nächstes Jahr in Berlin teil –hoffentlich folgt auch die Teilnahme an den Weltspielen“, berichtet Oliver Lass. „Es gibt eine Menge zu tun“, so der „Old Tabler“ in Norderstedt.

Kontakt:
Inklusiver Sportverein Norderstedt ISN e.V.
www.nordersport.de
Ladies` Circle 72 Norderstedt
www.lc72.de

„51 Jahre - 51 Menschen“ ist eine Serie der EGNO - Entwicklungsgesellschaft Norderstedt in Kooperation mit den städtischen Gesellschaften Norderstedts. Alle Artikel unter www.egno.de/51

Foto + Text: Volker Puchalla

norderstedt EGNO | 51 Menschen
Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH
EGNO
Rathausallee 64 - 66
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 406 20
info (at) egno.de
www.egno.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute