Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | EGNO | 51 Menschen

Carsten Krohn: Aktiv etwas für Norderstedt tun

Norderstedt (em) Genau genommen sei er der Liebe wegen nach Norderstedt gekommen. Seine Ehefrau Beate ist hier aufgewachsen und so war es für Carsten Krohn, der damals in der Kreissparkasse Pinneberg arbeitete, klar, dass auch seine Wege nach Norderstedt führen. „Ich habe diese Entscheidung nie bereut, in der Ortswahl und in der Ehe nicht“, schmunzelt der Ehemann und Vater von zwei Kindern.

Für den heute 60jährigen stand auch fest: „Ich wollte etwas für unsere Stadt tun. Ehrenamt heißt für mich, aktiv mitmachen, anpacken, mitgestalten und ergebnisorientiert arbeiten“, so Krohn. Und bei Norderstedt Marketing fand er diese Möglichkeiten.

Der 1997 gegründeten Initiative von Privat- und Geschäftsleuten trat er ein Jahr später bei. „Als Mitarbeiter einer Sparkasse fand ich mich dann schnell auf dem Posten des Kassenwarts im Ver-ein wieder.

Projekte wie zum Beispiel die „Kulinarische Radtour“ hat er mit initiiert und die Durchführung ermöglicht. „Das kannst Du aber nur im Team schaffen. Zuerst haben wir ein Gastronomie-Verzeichnis erstellt, um auch den Kontakt zu den Restaurants in Norderstedt zu bekommen. Dann kamen wir mit den Inhaberinnen und Inhabern ins Gespräch. Manche hielten nichts davon, viele waren begeistert“, erinnert sich Carsten Krohn.

Bis heute, seit 2016, klappte die Organisation, waren die Teilnahmekarten schnell vergeben und die Gastronomiebetriebe zufrieden. „Wir wollten, dass die Norderstedterinnen und Norderstedter ihre Gastronomie besser kennenlernen und ausprobieren. Das ist uns gelungen“, so Krohn

NoMa-Projekte wie das Mittelalterfest, der Praktikantenatlas, der Wettbewerb „Eine Idee voraus“ und auch seine Arbeit für das Feuerwehrmuseum in Norderstedt sind weitere Aktivitäten auf seinem Weg. „Ich wurde damals von Philipp Heuchert aus dem Museums-Vorstand angesprochen, ob ich nicht mitmachen wollte. Klar sagte ich zu – und wurde zuerst Kassenprüfer“, erinnert sich Krohn, der heute in der VR-Bank in Henstedt-Ulzburg als Kundenberater arbeitet.

„Für die Gemeinschaft ehrenamtlich aktiv zu sein, bedeutet für mich heute immer noch, gemeinsam die Lebenssituation zu verbessern, eine Stadt noch liebenswerter und freundlicher zu gestalten und Einzelnen in der Not zu helfen“, stellt Carsten Krohn für sich fest.
Kontakt: www.norderstedt-marketing.de

„51 Jahre - 51 Menschen“ ist eine Serie der EGNO - Entwicklungsgesellschaft Norderstedt in Kooperation mit den städtischen Gesellschaften Norderstedts. Alle Artikel unter www.egno.de/51

Foto und Text:
Volker Puchalla

norderstedt EGNO | 51 Menschen
Navigation
Termine heute