Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | EGNO

Safran Helicopter Engines zukünftig im Nordport

Hamburg/Norderstedt (em) Die Safran Helicopter Engines Germany GmbH kauft im Norderstedter Büro- und Gewerbestandort Nordport ein 6.000 m² großes Grundstück. Ab 2024 will das auf Hubschraubermotoren spezialisierte Unternehmen mit 70 Mitarbeitenden in einen klimaneutralen Neubau für Verwaltung, Logistik, Wartung und Reparatur ziehen.

Der neue Standort direkt am Hamburg Airport bietet dem Unternehmen Platz für Wachstum. Verkäuferin des Grundstücks ist die EGNO - Entwicklungsgesellschaft Norderstedt. Ende November wurde der Kaufvertrag beurkundet.

Safran wächst in Deutschland
Seit 1991 erbringt Safran Helicopter Engines Germany in Hamburg Support- und Wartungsleistungen für eine Helikopterflotte mit 2.500 Triebwerken für über 300 Kunden in 29 Ländern, in Skandinavien, Mittel- und Osteuropa sowie Zentralasien. „In Deutschland werden 60 % der Turbinenhubschrauber mit Triebwerken von Safran Helicopter Engines betrieben“, sagt Francis Larribau, Geschäftsführer von Safran Helicopter Engines in Deutschland. „Unsere Kunden kommen zum größten Teil aus dem Zivilbereich und der Polizei, ebenso arbeiten wir im Auftrag der Bundeswehr.“ In Norderstedt kann das Unternehmen der wachsenden Nachfrage gerecht werden.

Standortvorteil Norderstedt
Das Unternehmen kauft ein Grundstück am exponierten Büro- und Gewerbestandort Nordport am Hamburg Airport. In der Spelterstraße zwischen der Europazentrale von CASIO und der TPH Bausysteme, Spezialist für Abdichtung- und Injektionstechnik sowie Tunnelbau. „Hier landen Weltmarktführer und Safran ist ein weiterer davon“, freut sich EGNO-Geschäftsführer Marc-Mario Bertermann über das neue Technologieunternehmen. „Mit einem hohen Büroanteil und hochqualifizierten Mitarbeitenden in der Technik passt Safran hervorragend an diesen Standort in Flughafennähe“, so Bertermann.

Hohe Arbeitsplatzintensität
Im Nordport entsteht auf 6.000 m² Grundstücksfläche ein modernes Gebäude für 100 Mitarbeitende. Über 60 % des Neubaus nehmen die Büroflächen mit annähernd 2.000 m² ein, Technik und Logistik werden rund 1.000 m² Geschossfläche beanspruchen. Städtebaulich attraktiv ist die architektonische Dreiteilung in Verwaltung, Mittelgebäude sowie Wartungs- und Logistikbereich im hinteren Teil des Grundstücks. Ziel ist es, das Gebäude nachhaltig und klimaneutral zu betreiben. Mit rechnerisch 123 Mitarbeitenden pro Hektar Grundstücksfläche übertrifft das Unternehmen sogar den mit 100 Mitarbeitenden hohen Durchschnitt im Nordport.

Safran
Safran Helicopter Engines ist das weltweit führende Unternehmen für Hubschraubertriebwerke. Es betreut heute mit 5.900 Mitarbeitenden an 11 internationalen Standorten rund 2.500 Kunden in 155 Ländern. Das Unternehmen gehört zum internationalen Hightech-Konzern Safran S.A. mit den Schwerpunkten Luft- und Raumfahrttechnik, Triebwerke, Ausstattung und Kabinenteile. Mit 77.000 Beschäftigten auf allen Kontinenten erwirtschaftete Safran in 2021 einen Gesamtumsatz von 15,3 Mrd. Euro. www.safran-group.com

Foto: Unterzeichnung des Kaufvertrags für ein Grundstück im Nordport in Norderstedt: Marc-Mario Bertermann (Geschäftsführer EGNO) und Francis Larribau (Geschäftsführer Safran Helicopter Engines). ©EGNO/Safran

norderstedt EGNO
Veröffentlicht am 05.01.2023
Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH
EGNO
Rathausallee 64 - 66
22846 Norderstedt
Tel.: 040 - 535 406 20
info (at) egno.de
www.egno.de
Weitere Artikel lesen
Navigation