Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | EUROPA-UNION

Europapreis-Verleihung

Norderstedt (em) Am Montag, 19. Oktober, verlieh Europa-Professionell, Hauptstadtgruppe der überparteilichen Europa-Union Deutschland, in der Berliner Landesvertretung Baden-Württemberg die Europapreise.

Das PEN-Zentrum Deutschland wurde für den Aufruf „Schutz in Europa“ ausgezeichnet, mit dem es Ende 2014 ein menschenwürdiges Asyl in der EU forderte. PEN-Präsident Josef Haslinger nahm die Europa-Lilie 2015 persönlich entgegen. Die Laudatio hielt Regisseur Nicolas Stemann, der 2014 am Hamburger Thalia Theater Elfriede Jelineks "Die Schutzbefohlenen" inszenierte und darin die Situation von Asylsuchenden thematisierte.

Europa-Professionell verlieh die Europapreise in drei weiteren Kategorien. Das Projekt „Die gewollte Donau – The wanted Danube“, mit dem Bürger und Bürgerinnen der Donauregion grenzüberschreitende Völkerverständigung und Zusammenarbeit konkret leben, wurde mit der Europa-Lilie für bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet. Die Laudatio hielt die Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt, Landesvorsitzende der Europa-Union Baden-Württemberg und Mitglied im Präsidium der Europa-Union Deutschland.

Die Bundestagsabgeordnete Franziska Brantner, Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, überreichte die Europa-Lilie für Europäische Jugendarbeit an Vertreterinnen und Vertreter der EuroPeers. Diese informieren in ihrer Freizeit andere Jugendliche über EU-Jugendprogramme, an denen sie selbst teilgenommen haben, und motivieren so junge Menschen, ihre eignen Erfahrungen in und mit Europa zu machen.

Die Europa-Distel für den größten europapolitischen Faux-Pas wurde – in Abwesenheit – der Alternative für Deutschland verliehen. Christian Moos, Generalsekretär der Europa-Union Deutschland, begründete die Entscheidung.

Die Preisverleihung endete mit einem Ausblick von Ulrike Guérot. Die Direktorin des European Democracy Lab beantwortete darin die Frage „Europa: anders?“.

Europa-Professionell vergibt die Europapreise seit 2011. Frühere Träger der Europa-Lilie sind der Deutschlandfunk, der Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz und die ehemalige Wirtschaftsweise Prof. Dr. Beatrice Weder di Mauro.
Navigation
Termine heute