Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | FDP

FDP fordert mobile Impfteams für Norderstedt!

Norderstedt (em) „Wir sind die viertgrößte Stadt in Schleswig-Holstein, aber die mobilen Impf-Teams machen einen Bogen um uns“, stellt der FDP-Fraktionsvorsitzende Tobias Mährlein empört fest. „Die Zahl der Inzidenzen steigt täglich dramatisch, überall wird dafür geworben, dass die Menschen sich impfen lassen. Das Wort „Boostern“ ist in aller Munde, da der Impfschutz mit der Zeit nachlässt! Aber die Hausärzte können das allein nicht schaffen, die Bürger bekommen keine freien Termine“, so Mährlein weiter.

Eigentlich stellt das Land gemeinsam mit den Krankenkassen deshalb mobile Impfteams bereit, die in ganz Schleswig-Holstein unterwegs sind. Aber in Norderstedt war ein derartiges Impf-Team schon seit Anfang Oktober nicht mehr.

„Wir wissen zwar, dass die Verwaltung daran arbeitet, in Norderstedt wieder ein Impfzentrum zu eröffnen, aber es muss doch jetzt sofort etwas geschehen“, ergänzt die stellvertretende FDP-Frakti-onsvorsitzende Gabriele Heyer. „Hier muss sich doch unsere Oberbürgermeisterin Roeder mal einsetzen!“ Das Herold-Center würde doch sofort freie Ladenflächen für eine Impfaktion bereitstellen.

Im Internet gibt es auf der Seite impfen-sh.de eine lange Liste der Orte, in denen die mobilen Impf-Teams im November Station machen. „Aber nicht an einem einzigen Tag im November ist eine Station in Norderstedt vorgesehen“, ärgert sich Tobias Mährlein, „dafür z.B. allein siebenmal in Elmshorn! Hier muss Frau Oberbürgermeisterin Roeder mal aktiv werden!
Gerade jetzt sei doch jeder Tag wichtig, um den Impfschutz in der Bevölkerung voranzubringen.

norderstedt FDP
Navigation
Termine heute