Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Festsaal am Falkenberg

Plattdeutscher Schwank am 9. Oktober

Norderstedt (red/lm) Vier Frauen für einen Mann! Am Donnerstag, 9. Oktober, geht die Premiere von „Veer Froonslüüd för Charlie”, ein plattdeutscher Schwank von Ubbo Gerdes, im Festsaal am Falkenberg über die Bühne.

Und damit die Zuschauer auch wieder ordentlich was zu lachen haben, wurde in Tanks Theater an jeder Szene und der plattdeutschen Sprache gefeilt, bis alles passte.

Zur Geschichte
„Charlie“, gespielt von Christian Hartrampf, ist der geborene Verführer und sein Job als Staubsaugervertreter ermöglicht es ihm, reihenweise Frauen zu betören. Die Freundinnen „Lotte“, Britta Böttcher, „Hannah“, Anja Gebhardt, und „Anke“, Dagmar Sieger, die zusammen in einer WG wohnen, hatten sich geschworen, dass ihnen nie wieder ein Mann ins Haus kommt. Der Schwur gerät allerdings beträchtlich ins Wanken, als eines Tages Charlie vor der Tür steht, um sich und seine Ware anzupreisen. Doch dann bekommt Charlies Ehefrau „Luise“, Gudrun Dohms, Wind von seinen Umtrieben und schmiedet gemeinsam mit den Freundinnen einen Plan, der Charlie ein für alle Mal kurieren soll. Beginn der Vorstellung ist um 20 Uhr im Festsaal am Falkenberg. Karten für das kunterbunte Theaterstück gibt es im Vorverkauf für 8 Euro, ermäßigt 7 Euro, bei Lange, dit un dat, Sozialwerk Norderstedt, TicketCorner und unter Kartenreservierung Tanks Theater, Tel.: 0 40 - 308 527 53 sowie per E-Mail unter karten@tankstheater.de.

Foto: Britta Böttcher, Anja Gebhardt und Dagmar Sieger bei den Proben für „Veer Froonslüüd för Charlie“.

norderstedt Festsaal am Falkenberg
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute