Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Norderstedt – Eine Stadt für Menschen

Norderstedt (em) Unter diesem Motto traf sich die Fraktion der Grünen am Wochenende zu ihrer jährlichen Klausur. Im Vordergrund standen die Themenkomplexe: Natur und Kultur, Mobilität und Stadtentwicklung.

Das Ziel der autogerechten Stadt aus den 60er Jahren ist endgültig passé! Weniger Straßen und Parkplätze schaffen Raum für Aufenthaltsqualität, Raum für Radfahrer, Fußgänger, Gastronomie und Plätze der Begegnung: Also für das Leben.

„Wir möchten unsere Straßen schöner und sicherer gestalten, um den öffentlichen Raum den Menschen, Jung und Alt, wiederzugeben“, sagt Ingrid Betzner-Lunding, stellvertretende Fraktionsvorsitzende. „Dies bedeutet, Mobilitätskonzepte grundsätzlich neu zu denken.“ Die vielfältigen kulturellen Angebote und Aktivitäten in der Stadt bedeuten einen großen Mehrwert für Norderstedt und seine Bürger*innen. Sie müssen weiter gefördert und ausgebaut werden. Gerade in Zeiten von Corona erkennen wir, wie wichtig Kultur in seinen vielen Facetten für die Menschen und den Zusammenhalt der Gesellschaft ist. Es gilt, eine gute Bestandaufnahme zu erstellen und eine zielgerichtete Kulturentwicklung auf den Weg zu bringen.

Norderstedt wird auch weiterhin wachsen und wir möchten den Menschen in unserer Stadt eine hohe Lebensqualität bieten. Bauen bedeutet nicht zwangsläufig weniger Grün! Die Konzepte zur Stadtentwicklung müssen Bauen und Grün in Einklang bringen. Dies beginnt bei dem Thema Versiegelung und Oberflächenwasser und endet nicht bei Maßnahmen, die dem Klimawandel und der Erhitzung von Städten entgegenwirken. Norderstedt muss politisch entscheiden über die Lebensqualität in unserer Stadt, den Zusammenhalt unserer Gesellschaft und unseren Wohlstand, der sich nicht nur in Geld bemisst. Wie wir in Zukunft leben wollen und Norderstedt enkeltauglich machen, erfordert Beharrlichkeit und Veränderungsfähigkeit. „Das ist die Leitlinie unserer politischen Gremienarbeit für die zweite Hälfte der Wahlperiode, um eine Stadt für Menschen zu gestalten“, sagt abschließend Marc Muckelberg, Fraktionsvorsitzender der Grünen.

Fotos: CB/Grüne Fraktion Norderstedt

norderstedt Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Navigation
Termine heute