Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Hauptbücherei

Eintausendmal Lebensglück - Glückszutaten aus 60 Städten

Norderstedt (em) Lichtblicke haben es in der Coronakrise schwer. Deshalb hat ein Frankfurter ein Buch verfasst, um mit Menschen Glücksmomente zu teilen, die er vorher bei über tausend anderen eingesammelt hat. Ab Januar geht er mit seiner Sammlung wieder auf Veranstaltungstour durch Deutschland – am 4. Februar macht er Station in Norderstedt.

Die Pandemie und ihre Folgen drücken auf die Stimmung. Unbeschwertheit ist vielerorts
verloren gegangen und sein Leben weniger planen und berechnen zu können hat zur
Verunsicherung der Menschen beigetragen. Christof Jauernig, 48 Jahre alt und früher
Analyst einer Unternehmensberatung, hat sich vorgenommen, gegenzusteuern. Der
Frankfurter, der mittlerweile seit einigen Jahren als „multimedialer Erzähler“ tätig ist, möchte
den Blick der Menschen auf Kräftigendes lenken. Das tut er mit Hilfe von „Glücksmomenten“,
die er über ein Jahr lang bei seinem eigenen Publikum eingesammelt hat: In sechzig
Städten, auch in Norderstedt, schrieben ihm mehr als eintausend Menschen auf kleine
quadratische Zettel ihnen wertvolle Lebensaugenblicke auf. Auf diese Weise entstand eine
beachtliche Sammlung an Lichtblicken unterschiedlichster Menschen und Leben, für die
Jauernig über 25.000 Kilometer zurückgelegt hat – allesamt mit der Bahn.

Was zusammengekommen ist, berührt. Auch den Sammler selbst: „Bewegt hat mich von
Beginn an die schlichte Schönheit und das zutiefst Menschliche, das in unzähligen der
beglückenden Lebenssituationen zum Ausdruck kommt“, sagt Jauernig. Echtes Glücksgefühl
scheint dabei nicht auf Hochtrabendes angewiesen zu sein: „Die meisten Momente sind
bescheiden, herzerwärmend, kostenfrei, und irgendwie kennt man sie alle – aber hatte viele
vergessen, und, wie bezaubernd sie sein können.“

Bereits im Februar 2021 ist das eingesammelte Glück als Buch erschienen: Unter dem Titel
„Eintausendmal Lebensglück – Erinnern, was zählt“ führt es Menschen vor Augen, wie
einfach viele Glücksmomente erhältlich sind, wenn sie wahrgenommen und wertgeschätzt
werden. Die gegenwärtige Krisenzeit sieht der Autor dabei auch als Chance. „Weil sie uns
spüren lässt, wie kostbar manche Glückszutaten sind, die plötzlich nicht mehr
selbstverständlich verfügbar sind – wie zum Beispiel das Zusammensein mit anderen
Menschen.“ Und seit der Frankfurter nach langem Lockdown auch wieder auf hoffentlich
längere Veranstaltungsreise geht, macht er das mit künstlerischen Mitteln spürbar. Dafür hat
er ein Bühnenprogramm entwickelt, in dem er großformatige Leinwandprojektionen mit selbst
komponierter und eingespielter Musik sowie gesprochenen Worten kombiniert, die poetisch
anstatt wissenschaftlich daherkommen.

Wenn Jauernig in seinen Veranstaltungen vom Glück erzählt, dann weiß er, wovon er
spricht. Denn dass das nicht immer so war, ist Teil seiner Geschichte: Vor rund sieben
Jahren zog er nach einer tiefen persönlichen Krise einen radikalen Schlussstrich unter
Bankenbranche und Hamsterrad und brach mit dem Rucksack für ein halbes Jahr nach
Südostasien auf – ohne Plan für danach. Als er nach seiner Heimkehr, in einer Veranstaltung
für die Nachbarschaft, über Worte, Fotos und Klavierimprovisationen von dieser Reise und
seinem biographischen Umbruch erzählte, war die positive Resonanz groß. Ungeplant war
damit der Grundstein für seinen neuen Beruf gelegt. Heute tut er, was er liebt, was zu ihm
passt und Menschen berührt. Eine seiner wichtigsten persönlichen Glückszutaten.

Jauernig trifft mit seinem neuen Programm den Nerv der Zeit – das zeigt die bisherige
Publikumsresonanz. Jetzt hofft er, dass alle für die Zukunft geplanten Veranstaltungen
stattfinden dürfen. Damit die Glücksmomente, die ihm Menschen im ganzen Land so
offenherzig aufgeschrieben haben, gerade während der Krise anderen Mut machen. Auch in
Norderstedt macht Christof Jauernig Station. Die Veranstaltung findet am 4. Februar auf
Einladung des Amtes für Bildung und Kultur im Rahmen der Ausstellung Durch Deutschland
in der Hauptbücherei Norderstedt-Mitte statt. Beginn ist um 19:30. Die Karten kosten 8 Euro
(erm. 4 Euro) und sind erhältlich im TicketCorner. Restkarten an der Abendkasse nach
Verfügbarkeit. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

„Eintausendmal Lebensglück - Erinnern, was zählt (...jetzt erst recht!)“. Glückszutaten aus
60 Städten. Unter Menschen gesammelt, angerichtet und sprachlich-musikalisch garniert von
Christof Jauernig

Freitag, 4. Februar 2022 | 19:30 Uhr
Hauptbücherei Norderstedt Mitte | Rathausallee 50 | 22846 Norderstedt
Tickets 8 € / ermäßigt 4 € im TicketCorner | Restkarten an der Abendkasse nach Verfügbarkeit

Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.
Eine Veranstaltung des Amtes für Bildung und Kultur, durchgeführt von der Hauptbücherei
Norderstedt Mitte im Rahmen der Ausstellung Durch Deutschland

Mehr Infos zur Tour: www.unthinking.me/1000xlebensglueck

„Eintausendmal Lebensglück – Erinnern, was zählt: Glücksimpressionen aus ganz
Deutschland“ herausgegeben von Christof Jauernig, Hardcover, 152 Seiten, erschienen am
12.02.2021, beziehbar über www.unthinking.de/glücksbuch

Foto: Einige der über 1.000 bundesweit gesammelten Glückszetteln und der Sammelbox (Foto: Christof Jauernig)

norderstedt Hauptbücherei
Navigation
Termine heute