Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Inklusionsagentur Norderstedt

„Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel“

Norderstedt. Am 5. Mai 2022 feiert der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung sein 30. Jubiläum. Er wurde 1992 von der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) initiiert und findet 2022 zum 30. Mal statt. Die Aktion Mensch hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Engagement rund um den 5. Mai unter einem Motto zu bündeln und die Initiativen zu unterstützen, um die größtmögliche Sichtbarkeit für die gemeinsamen Anliegen zu erreichen.

In den letzten drei Jahrzehnten hat sich beim Thema Inklusion zwar schon viel getan, aber in vielen Teilbereichen gibt es nach wie vor großen Handlungsbedarf. Die vielfach noch fehlende Barrierefreiheit, die in diesem Jahr im Fokus des Protesttages steht, gehört dazu. Mit dem Motto „Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel“ soll sie in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken. Jede Barriere verhindert die gesellschaftliche Teilhabe und individuelle Mobilität von Menschen mit Behinderung. Der Protesttag ist ein Aufruf an alle Bürger*innen, Barrieren sichtbar zu machen und Menschen mit Behinderung dabei zu unterstützen, sich für ihre Rechte einzusetzen. Dazu laden bundesweit zahlreiche Verbände, Organisationen und Aktivist*innen zu Aktionen in digitaler und analoger Form ein.

Um für das Thema Barrieren zu sensibilisieren und zu zeigen, was jede*r tun kann, lädt die Inklusionsagentur Norderstedt am 5. Mai in der Zeit von 11.00 bis 16.00 Uhr auf dem Norderstedter Rathausmarkt zu einer Infoveranstaltung mit anschließender Fahrrad Rundfahrt durch Norderstedt ein. Vor Ort machen wir uns gemeinsam für eine inklusive Gesellschaft ohne Barrieren stark – mit Aufklärungsmaterialien, einem Barrieren-Quiz und einer Barriere Checker*in-Ausstattung. Letztere beinhaltet Materialien wie Absperrband, Kreideset und Warnaufkleber mit „Achtung Barriere“, um visuell auf Barrieren aufmerksam zu machen. „Mit unserer diesjährigen Aktion wollen wir zeigen, wie jede*r von uns vor Ort Barrieren sichtbar machen kann, sagt Andreas Marcial von der Inkluionsagentur Norderstedt. „So können wir die breite Öffentlichkeit für dieses wichtige Thema sensibilisieren und uns für eine barrierefreie und inklusive Zukunft in Norderstedt einsetzen“.

Gemeinsam Barrieren sichtbar machen und abbauen
Menschen, die selbst keine Behinderung haben, sind viele Barrieren oft gar nicht bewusst. Egal, ob es um Hindernisse im Öffentlichen Personennahverkehr oder in der individuellen Mobilität geht. Das ist aber die Voraussetzung dafür, dass sich in der Gesellschaft etwas bewegt und die Politik zum Handeln aufgefordert wird“, erklärt Christina Marx, Sprecherin der Aktion Mensch. „Wir möchten am 5. Mai zu einem lauten Protest aufrufen, damit Mobilität für Menschen mit und ohne Behinderung in gleichem Maße möglich wird.“ Die Aktion Mensch möchte die Teilhabechancen für Menschen mit Behinderung spürbar verbessern und unterstützt die Aktivitäten zum Protesttag. Sie koordiniert das Engagement und stellt Förder- sowie Aktionsmittel zur Verfügung.

Gemeinsame Protestfahrt durch Norderstedt
Die Inklusionsagentur Norderstedt ruft zudem zu einer gemeinsamen Protestfahrt durch Norderstedt auf. Mit dem Fahrrad, dem Tandem-Fahrrad und dem Inklusionsbike wird eine Strecke durch Norderstedt gefahren. „Auf der Strecke passieren wir die Norderstedter Werkstätten, den Norderstedter Stadtpark, die Wohnstätte des Lebenshilfe-Werks und die Rosa-Settemeyer Stiftung. Alle Institutionen setzten sich für Menschen mit Behinderungen ein“, erläutert Andreas Marcial den Rundkurs. „Mit unserer diesjährigen Aktion wollen wir zeigen, dass wir durch gemeinsames Engagement unsere Zukunft inklusiv gestalten können. Deshalb laden wir alle Norderstedter*innen ein, sich für ein barrierefreies Miteinander in Norderstedt einzusetzen.“

norderstedt Inklusionsagentur Norderstedt
Navigation
Termine heute