Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Interessengemeinschaft Ochsenzoll

Nach zwei Jahren wieder da: 34. Weinfest am Ochsenzoll

Norderstedt (em) Zwei Jahre lange mussten die Bürger Corona-bedingt auf das Weinfest am Ochsenzoll verzichten, aber jetzt ist es wieder da! Zum 34. Mal veranstaltet die Interessengemeinschaft Ochsenzoll in diesem Jahr wieder dieses Traditionsfest, in diesem Jahr am kommenden Wochenende vom 02.09. bis 04.09.2022.

Dreizehn Weinstände aus den Deutschen Weinregionen Rheinhessen, Mosel, Pfalz, Baden und Mittelrhein werden ihre edlen Tropfen den Gästen anbieten.

Und auch für die kulinarische Abwechslung haben die Organisatoren gesorgt: Grillspezialitäten, Pilzpfanne, eine große Käseauswahl, Brezel, aber auch Süßes wie Crepes oder Schmalzkuchen stehen auf der umfangreichen Speisekarte.

Natürlich gibt es auch ein umfangreiches musikalisches Programm. Auf zwei Bühnen, eine auf der Hamburger und eine auf der Norderstedter Seite, werden die unterschiedlichsten Künstler die Weinfestbesucher unterhalten und in Stimmung bringen. (Das Bühnenprogramm habe ich als Datei angehängt). Anders als im Programm angekündigt, wird es in diesem Jahr keine Verleihung der begehrten Medaille zum „Schmuggler des Jahre geben. „Die Zeit seit dem endgültigen OK für das Fest war einfach zu kurz“, erklären dazu die Veranstalter.

Doch eine andere Tradition bleibt erhalten: Die Norderstedter Stadtpräsidentin Kathrin Oehme wird am Freitag um 20:00 Uhr das Fest offiziell eröffnen. Und dann wird auch wieder die Prämierung zum „Norderstedter Wein des Jahres“ bekannt gegeben werden. Die beteiligten Winzer hatten dazu im Vorwege jeweils einen Weiß- und einen Rotwein eingereicht und eine fachkundige Jury hatte sich dann in der vergangenen Woche im Cup&Cino getroffen und die Weine verkostet.

„Das wird bestimmt wieder eine rundum gelungene und fröhliche Veranstaltung“, freut sich der neue Vorsitzende der IGO Christian Göttsch. „Fast alle Winzer habe uns über die Corona-Zeit hinweg die Treue gehalten, und jetzt freuen wir uns natürlich wieder auf einen großen Zustrom der Weininteressierten zu diesem traditionellen Stadtfest am Ochsenzoll“.

Foto: Jury-Teilnehmer von links: Marc-Mario Bertermann, Geschäftsführer Entwicklungsgesellschaft Norderstedt, EgNo, Christian Göttsch, 1. Vorsitzender Interessengemeinschaft Ochsenzoll (IGO), Oberbürgermeisterin Elke-Christina Roeder, Wolfgang Banse, erster Vorsitzender Förderverein Offene Jugendarbeit Norderstedt, Stadtpräsidentin Kathrin Oehme, Goldschmiedin Bettina Weidemann, Buchhändler und Politiker Tobias Mährlein, Dirk Bruster als früherer Schmuggler. © Heike Linde-Lembke

norderstedt Interessengemeinschaft Ochsenzoll
Navigation
Termine heute