Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Johanneskirche Norderstedt

Sieben Wochen mit Produkten aus fairem Handel

Norderstedt (em) Der Weltladen Norderstedt und die Kirchengemeinde Friedrichsgabe haben sich mit dem Ziel zusammengetan, im Rahmen einer Fastenaktion in den sieben Wochen vor Ostern die eigenen Einkaufs- und Ernährungsgewohnheiten auf den Prüfstand zu stellen und dabei den Fairen Handel kennenzulernen und zu unterstützen. „Für die Fastenzeit ermutigen wir Sie, sieben Wochen Routine im täglichen Konsum zu hinterfragen und gleichzeitig Neues auszuprobieren.

Nehmen Sie sich nicht zu viel vor. Der längste Weg beginnt bekanntlich mit dem ersten Schritt,“ sagt Annette Maletzke vom Weltladen in der Rathausallee.

Ab sofort können die Fairen Tüten im Weltladen in der Rathausallee unter 53531022 bestellt werden. Sie können einzelne Tüten bestellen oder für alle sieben Wochen der vorösterlichen Fastenzeit. Eine Bestellung ist auch per E-Mail möglich (bestellung@eine-Welt-Norderstedt.de). Bestellscheine können auch unter www.eine-welt-norderstedt.de heruntergeladen werden und liegen auch im Weltladen und in vielen Kirchen aus.

Ab Montag, 15.Februar, können die Tüten dann jede Woche im Weltladen abgeholt werden oder Mitglieder des Weltladenteams liefern sie in Norderstedt per Lasten-E-Bike frei Haus. In der 1.Woche gibt es eine Tüte mit dem Namen „Heiße Getränke“, die nächste Woche ist „gut gewürzt“, dann kommt ein „Faires Frühstück“ auf den Tisch. in der vierten Woche ist „Wellness“ angesagt. Dann gibt es die „Asia“-Woche, danach „Schokoladenträume“ und kurz vor Ostern wird „Gesund geknabbert“; jeweils für 15 Euro und immer fair. Guten Appetit – trotz Fastenzeit – eben 7 Wochen mit.

Susanne Reiländer freut sich nicht nur auf die fairen Produkte in der Papiertüte in den sieben Wochen vor Ostern, sondern auch auf die beiliegenden Informationen und Rezepte aus den Ursprungsländern im Globalen Süden. „So wird in der Corona-Pandemie endlich auch die Situation der Menschen im Globalen Süden endlich stärker in den Focus gerückt“, sagt sie und plant schon, die Rezepte, die in den Tüten liegen, nachzukochen.


norderstedt Johanneskirche Norderstedt
Navigation
Termine heute