Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Norderstedt | Junge Union

Patrick Pender überzeugt beim „PITCH“ der Jungen Union

Norderstedt (em) Bei der Jungen Union Norderstedt wurde am Mittwochabend der digitale „PITCH“ der Jungen Union Deutschland neu aufgelegt. Doch ging es diesmal nicht um den nächsten Vorsitzenden der CDU, sondern um die Kandidatur des CDU Direktmandats für den Wahlkreis 27, zu dem unter anderem auch Norderstedt gehört.

Der Norderstedter CDU Stadtvertreter Patrick Pender überzeugte bei dem CDU-Nachwuchs vor allem mit breitem Wissen und innovativen Ideen bei dem Themengebiet „Eine Zukunft voller Innovationen“ und mit seiner engen Freundschaft zu den umliegenden Gemeinden und Hamburg bei dem Thema „Hier vor Ort - die Arbeit der Kandidaten“ und gewann bei der abschließenden Abstimmung alle Stimmen der Mitglieder.

Die anderen Mitbewerber um die derzeitige Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann und dem Vorsitzenden der CDU Norderstedt, Thorsten Borchers entschieden sich kurz vor der Veranstaltung gemeinsam gegen das Erscheinen beim „JU PITCH“ und stießen dabei auf große Kritik.

„Frau Rathje-Hoffmann und Herr Borchers verspielen das ohnehin angeschlagene Vertrauen zu jungen Menschen, welche insbesondere bei der Wahl des schleswig-holsteinischen Landtages wichtig sind“, so der Vorsitzende der Norderstedter Jungen Union, Maik Skowronek. „Patrick Pender steht nun für einen Wandel, den die CDU eindeutig in Hinblick auf vergangene Wahlen und aktuellen Umfragen benötigt und bewies bei der Kommunalwahl 2018, wo er das beste Wahlergebnis einfuhr, das er die Bürgerinnen und Bürger überzeugen kann“, so fasste der Vorsitzende Skowronek das Meinungsbild der Jungen Union Norderstedt zusammen.

Für welchen Kandidaten sich die Christdemokraten letztendlich entscheidet, wird am 5. Juni feststehen, für die JU hier in Norderstedt ist aber klar, ohne einen Kandidaten Pender könnte der Wahlkampf und damit die Überzeugung der Wählerinnen und Wähler in Norderstedt und Umgebung schwierig werden.


norderstedt Junge Union
Navigation
Termine heute